+++ AKTUELLE LAGE +++ Abstiegs-Eklat in der 2. Bundesliga Schlimme Bilder und Böller-Detonationen: Spiel unterbrochen

+++ AKTUELLE LAGE +++ Abstiegs-Eklat in der 2. Bundesliga Schlimme Bilder und Böller-Detonationen: Spiel unterbrochen

Heftiger Unfall in HürthSchwangere und Kleinkind verletzt – Grund macht fassungslos

Ein Warndreieick steht nach einem Unfall auf einer Bundesstraße.

In Hürth kam es am Samstagmittag (11. März 2023) zu einem schweren Verkehrsunfall. Unser undatiertes Symbolfoto zeigt Einsatzkräfte bei der Unfallaufnahme.

In Hürth kam es am Samstagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Vier Personen wurden verletzt. Darunter auch eine schwangere Frau und ein Kleinkind.

Heftiger Unfall in Hürth: Die Kollision ereignete sich am Samstagmittag (11. März 2023) gegen 12.15 Uhr, wie die Polizei am Sonntag (12. März) mitteilt.

Die drei beteiligten Fahrzeuge befuhren hintereinander die Frechener Straße aus Richtung Frechen kommend in Fahrtrichtung Hürth.

Drei Autos an Unfall in Hürth beteiligt – Fahrer stellt Navi ein

Aufgrund eines Rückstaus vor der Ampel an der Kreuzung Frechener Straße/Hermülheimer Straße stoppten die Fahrerinnen ihre Autos. Dies übersah allerdings der Fahrer eines nachfolgenden Autos – mit fatalen Folgen.

Der Grund für den Unfall macht fassungslos: Der Mann war gerade damit beschäftigt, sein Navi einzustellen, heißt es im Polizeibericht. Dann krachte es. Mit seinem Pkw rammte er das an der Ampel wartende Auto und schob dies auf das davorstehende Fahrzeug.

Durch den Unfall wurden vier Insassen der Pkw, darunter ein dreieinhalb Monate altes Kleinkind und eine schwangere Frau, leicht verletzt.

Unfall in Hürth: 30.000 Euro Schaden

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen zu weiteren Untersuchungen und ambulanten Behandlungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Bereich der Unfallstelle gesperrt. Der Schaden an den Autos wird auf 30.000 Euro geschätzt. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (mt)