Heftiger Unfall in HürthFrau (28) will Fahrstreifen wechseln – dann kracht es gewaltig

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.

Am Samstag (6. Januar 2024) kam es auf der Ortsumgehung Hürth zu einem folgenschweren Unfall. Ein Krankenwagen fährt in Rostock mit Blaulicht zu einem Einsatz (undatiertes Symbolfoto).

Auf der Ortsumgehung Hürth kam es am Samstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Drei Autos mussten schrottreif abgeschleppt werden.

von Matthias Trzeciak (mt)

Heftiger Crash in Hürth bei Köln: Am Samstagabend (6. Januar 2024) kam es um kurz nach 18 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und vier beteiligten Fahrzeugen.

Laut Polizei befuhr die 28-jährige Unfallverursacherin die B265n (Ortsumgehung Hürth) in Fahrtrichtung Köln. Bei einem Fahrstreifenwechsel übersah sie ein neben ihr fahrendes Fahrzeug und kollidierte mit dem Auto.

Richtung Köln: Unfall auf der Ortsumgehung Hürth

Das zweite Fahrzeug überschlug sich, kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen.

Das Fahrzeug der 28-Jährigen wurde durch die Kollision auf ein weiteres stehendes Auto geschoben.

Die Unfallverursacherin, sowie die 54-jährige Insassin des überschlagenen Fahrzeugs, verletzten sich leicht und wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Drei Autos mussten schrottreif abgeschleppt werden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich vollständig gesperrt. Es entstand ein Schaden von circa 150.000 Euro.