+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

Motorrad geklautVerbotenes Rennen in Hürth endet schlimm – Biker lässt 15-Jährigen einfach liegen

Ein stark beschädigtes Motorrad liegt auf der Straße, im Hintergrund sind Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Ein Motorradfahrer (15) ist in Hürth schwer verletzt worden, nachdem er sich mit einem anderen Biker ein Rennen geliefert haben soll. Das Symbolfoto wurde am 03. August 2017 bei einem Unfall auf der A31 bei Dorsten aufgenommen.

Die Polizei ermittelt nach einem mutmaßlich illegalen Rennen in Hürth. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.

von Iris Klingelhöfer (iri)

Unfassbarer Vorfall in Hürth: In der Nacht zu Samstag (11. Mai 2204) haben sich zwei Motorradfahrer ein verbotenes Rennen geliefert – dabei ist es zu einem folgenschweren Unfall gekommen. 

Wie die Polizei am Sonntag berichtet, erlitt einer der Biker (15) schwere Kopfverletzungen. Sein Kontrahent hatte ihn einfach liegen lassen und war davongerast. 

Verbotenes Rennen in Hürth: 15-Jähriger schwer verletzt

Laut Zeugenaussagen waren die beiden Motorradfahrer gegen 2 Uhr in die Kreuzung Frechener Straße/Sudentenstraße eingefahren – mit überhöhter Geschwindigkeit und obwohl die Ampel Rot zeigte.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Bevor du weiterliest: Kennst du schon den kostenlosen WhatsApp-Channel des EXPRESS? Dort erhältst du täglich die wichtigsten News und spannendsten Geschichten aus Köln – abonniere uns jetzt hier und aktiviere die Glocke, um stets up-to-date zu sein!

Prompt stieß einer von ihnen mit einem querenden Pkw zusammen. Der 15-jährige Hürther stürzte und wurde schwer verletzt. „Der andere Motorradfahrer soll nur kurz mit ihm gesprochen und sich dann zügig von der Unfallstelle entfernt haben“, erklärte ein Polizeisprecher. 

Nach Unfall in Hürth: Anderer Motorradfahrer holt keine Hilfe

Laut Zeugen/Zeuginnen soll der flüchtige Biker (gelbe Maschine, dunkle Kleidung, dunkler Helm) weder Erste Hilfe geleistet noch einen Notruf abgesetzt haben. Stattdessen kümmerte sich der Autofahrer (33), der bei dem Zusammenstoß zum Glück unverletzt geblieben war, um den Schwerverletzten bis der Rettungsdienst eintraf. 

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Heftig: Ein weiterer Zeuge konnte den Einsatzkräften berichten, dass er die beiden Motorradfahrer bereits in Frechen mit ähnlich gefährlicher und zudem unsicherer Fahrweise gesehen hatte. 

Die Polizei ermittelt jetzt gegen das Duo unter anderem wegen des Verdachts eines verbotenen Rennens. Für den flüchtigen Biker geht es zudem um unterlassene Hilfeleistung. Erst am 4. Mai 2024 war es auf der A555 bei Wesseling zu einem illegalen Rennen gekommen, die Polizei beschlagnahmte vier Fahrzeuge. 

Bei der Sicherstellung des verunglückten Motorrads sowie dessen Bordcomputers zwecks Auslesung digitaler Spuren stellte sich außerdem heraus, dass das Zweirad der Marke Aprilia wenige Tage zuvor in Hürth gestohlen worden war.