Feuerwehr kam nicht sofort reinHaus in Bergisch Gladbach völlig abgebrannt

Ein abgebranntes Haus in Bergisch Gladbach.

Das Haus im Stadtteil Moitzfeld in Bergisch Gladbach ist nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar.

Bei einem Brand in Bergisch Gladbach ist ein Haus unbewohnbar geworden. Die Feuerwehr war mit mehr als 50 Einsatzkräften vor Ort.

von Thomas Werner (tw)

Feuer-Schock am Sonntag (24. März 2024) in Bergisch Gladbach! Ein Haus ist komplett abgebrannt, ein Mann wurde verletzt und musste ins Krankenhaus.

Um 10.09 Uhr war die Leitstelle der Feuerwehr durch Notrufe auf eine starke Rauchentwicklung in der Krebsbachstraße im Stadtteil Moitzfeld von Bergisch Gladbach informiert worden.

Feuer in Bergisch Gladbach, Feuerwehr im Großeinsatz

Schon auf der Anfahrt erhöhten die Einsatzkräfte die Alarmstufe und forderten Verstärkung an – das Haus stand in Vollbrand, der Rauch breitete sich zudem immer weiter aus. Die Feuerwehr war schließlich mit insgesamt 55 Einsatzkräften vor Ort, auch mit Unterstützung der freiwilligen Wehren.

Alles zum Thema Feuerwehr Köln

Glück im Unglück: Die Bewohner des Hauses hatten sich bereits nach draußen begeben, lediglich ein Mann musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Von vier Seiten bekämpften die Feuerwehrleute den Brand. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, begannen die Nachlöscharbeiten: Dann konnten auch die ersten Einsatzkräfte in den Innenraum und dort weiter löschen. Das sei am Anfang nicht möglich gewesen, hieß es von der Feuerwehr.

Das Feuer war recht schnell unter Kontrolle, allerdings dauerten die gesamten Löscharbeiten mehrere Stunden. Das Haus brannte dabei völlig nieder und ist unbewohnbar. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude konnte allerdings verhindert werden, auch das direkte Nachbarhaus ist weiter bewohnbar.

Eine Herausforderung für die Feuerwehr: die Enge an der Einsatzstelle. Da das Wohngebäude in einer sehr kleinen Seitenstraße liegt, war nicht viel Platz. Die Löher Straße musste teilweise komplett gesperrt waren, da dort die Einsatzfahrzeuge standen.

Was genau den Brand ausgelöst hat, sollen nun weitere Ermittlungen zeigen. Am Sonntagnachmittag hat die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Weitere Informationen zur Brandursache gib es noch nicht.