Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Deutscher Wetterdienst Sturm-Warnung für Köln: Freitag bringt heftige Böen

Das Dom-Panorama in Köln mit der Hohenzollernbrücke.

Der Deutsche Wetterdienst warnt in Köln vor schweren Sturmböen am Freitagnachmittag (4. Februar 2022). Unser Symbolfoto wurde am 26. Oktober 2020 aufgenommen.

Am Freitag kann es in Köln zu heftigen Sturmböen kommen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Warnung herausgegeben.

Achtung! Ein Sturmtief zieht Richtung Köln. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Freitagmorgen (4. Februar 2022) eine entsprechende Warnung herausgegeben.

Es besteht die Gefahr des Auftretens von Sturmböen (Stufe 2 von 4). „Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände“, teilt der Deutsche Wetterdienst mit.

Bei der Warnstufe Orange ist die Rede von markantem Wetter. Die Warnung gilt am Freitag von 16 Uhr bis 20 Uhr.

Sturmwarnung für Köln: Bis Windstärke 10 möglich

Alles zum Thema Deutscher Wetterdienst

Es können Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (Bft 8) und 80 km/h (Bft 9) auftreten – anfangs aus südwestlicher, später aus nordwestlicher Richtung. In Schauernähe muss sogar mit schweren Sturmböen bis 90 km/h (Bft 10) gerechnet werden.

Die Beaufort-Skala vom Deutschen Wetterdienst zeigt, welche Auswirkungen der Sturm haben kann.

Die Beaufort-Skala vom Deutschen Wetterdienst zeigt, welche Auswirkungen der Sturm haben kann.

Mit der Beaufort-Skala (Bft) kann die Windstärke anhand der Auswirkungen des Windes geschätzt werden. Sie reicht von Stärke 0 (Windstille) bis Stärke 12 (Orkan).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.