Drama im Oberbergischen Frontal-Crash: Ärzte kämpfen vergeblich um Beifahrer (†26)

20141012unfall-mh053

Der 26 Jahre alte Beifahrer konnte zunächst reanimiert werden.

Gummersbach – Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Auto verlor, ist noch unklar. Trauriger Fakt hingegen ist, dass der folgenschwere Unfall im Oberbergischen Kreis ein Menshenleben gefordert hat.

Wie die Polizei mitteilte, war am frühen Freitagabend um 19.37 Uhr Uhr befuhr ein 25-Jähriger aus Radevormwald mit seinem 26-jährigen Beifahrer aus Lohmar auf der L414 aus Radevormwald in Richtung Wuppertal unterwegs.

Radevormwald: Autofahrer verliert Kontrolle über Pkw

Zwischen Uelfe IV und Unterste Mühle verlor der Fahrzeugführer in einer langezogenen Rechtskurve, aus bislang ungeklärter Ursache, die Kontrolle über sein Auto. Es drehte sich um die eigene Achse und stieß im Gegenverkehr frontal mit einem Auto zusammen. Am Steuer saß ein 70-Jähriger aus Remscheid.

Unfall-Drama im Oberbergischen Kreis: Beifahrer reanimiert

Der 26-jährige Beifahrer musste von Rettungskräften vor Ort reanimiert werden. Alle Beteiligten wurden daraufhin in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Doch die Verletzungen des 26-Jährigen waren offenbar zu schwerwiegend: Er verstarb später im Krankenhaus Remscheid. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.