+++ VORHERSAGE +++ EM-Wetter in Köln und NRW Regen und Gewitter im Anmarsch – die nächsten Tage werden ungemütlich

+++ VORHERSAGE +++ EM-Wetter in Köln und NRW Regen und Gewitter im Anmarsch – die nächsten Tage werden ungemütlich

„Nicht akzeptabel“Müll vom Vortag unter den Tischen: Kölner Döner-Filiale fällt bei Kontrolle komplett durch

Haus des Döners am Zülpicher Platz.

Die „Haus des Döners“-Filiale am Zülpicher Platz ist eine von zehn Läden der Imbiss-Kette im Kölner Stadtgebiet. Hier ist sie am 29. August 2023 zu sehen.

Bei einer Kontrolle in einer Kölner Filiale von „Haus des Döners“ war das Ergebnis nicht gerade positiv. Was wurde alles beanstandet?

von Niklas Brühl (nb)

Die Filialen von der Kette „Haus des Döners“ sprießen seit der Eröffnung des ersten Ladens in Hürth gefühlt aus dem Boden. Mittlerweile gibt es an die 100 Filialen, allein in Köln sind es zehn.

In einer dieser Filialen ist es im Februar zu einer Überprüfung von „Lebensmitteltransparenz-NRW“, einer Kontrollbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen gekommen. Und die Kölner Döner-Filiale kam dabei gar nicht gut weg.

Kölner Döner-Filiale in „hygienisch nicht akzeptablen Zustand“

Die Ergebnisse wurden vor wenigen Tagen auf der Plattform „Lebensmitteltransparenz-NRW“ veröffentlicht. Die betroffene Filiale soll sich an der Adresse Hohenstaufenring 23 befinden – allerdings gibt es dort gar keinen Laden von „Haus des Döners“. Angrenzend ist jedoch die Filiale am Zülpicher Platz zu finden. Ob dieser Laden mit der Adresse Zülpicher Platz 4A wirklich gemeint ist, wurde auf Anfrage von EXPRESS.de weder bestätigt noch dementiert.

Jedenfalls ist die Liste der aufgezeigten Mängel ziemlich lang, oder mit den Worten der Behörde „Lebensmitteltransparenz-NRW“ ausgedrückt: Der Döner-Imbiss „befand sich in einem hygienisch nicht akzeptablen Gesamtzustand“. Was war den Kontrolleurinnen und Kontrolleuren am 20. Februar 2024 aufgefallen?

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Die Temperaturen der Saladette (Kühlung für Salate, Gemüse etc. im Thekenbereich), der Kühlschränke und Kühlhäuser sollen nicht ordnungsgemäß dokumentiert worden sein. Außerdem habe sich unter einigen Tischen diverser Müll und Lebensmittelrückstände befunden – der Abfall soll dabei sichtlich älter als 24 Stunden gewesen sein.

Und damit nicht genug: „Die Eckbereiche weisen auf Verschmutzungen und Lebensmittelrückstände älter als 72 Stunden auf“, heißt es in der Analyse der Behörde. Die Kontrolle fand 20 Minuten nach Öffnung der Filiale statt.

Weitere Verschmutzungen wurden an der Dunstabzugsanlage, in mehreren Schubläden, auf dem Fußboden und an den Wänden festgestellt. Des Weiteren wurde im Lagerraum ein Schadnagerbefall dokumentiert – bei den verkauften Lebensmitteln der Filiale habe somit eine Kontaminationsgefahr bestanden, heißt es weiter.

Hier lesen: Ekel-Ergebnis nach Kontrolle – Beliebtes Burger-Restaurant in Köln in „sehr schlechtem Zustand“

Eine gute Nachricht gibt es allerdings auch: Die meisten Mängel waren bei einer Nachkontrolle am 26. Februar 2024 bereits beseitigt worden. Trotzdem habe es weitere hygienische Auffälligkeiten gegeben, auch im Verkaufsraum.

EXPRESS.de konfrontierte „Haus des Döners“-Geschäftsführer Yasin Yirmibes mit den dargelegten Mängeln in der Kölner Filiale. Seine Antwort: „Diesbezüglich geben wir allgemein kein Statement ab.“