Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Kölner DHL-Bote (53) wird zum Star Paar sucht Eheringe, dann passiert das Unfassbare

Der DHL-Bote Kangni Ayika.

Der DHL-Bote Kangni Ayika brachte in Köln Eheringe direkt zum Altar. Jetzt wird er im Netz gefeiert.

Köln. Es ist der Albtraum jedes Paares, nicht nur in Köln. Man steht in der Kirche, das „Ja” ist schon gesprochen, doch das Wichtigste fehlt: Wo sind die Eheringe? Gut, wenn der „Retter in der Not” zur Stelle ist. So wie in einem Video aus Köln, das aktuell im Netz für Furore sorgt. DHL-Bote Kangni Ayika wird zum Star – dabei war die Aktion im Hintergrund längst heimlich abgesprochen ...

In neun Jahren als Zusteller bei Deutsche Post DHL hat Kangni Ayika schon viel erlebt. Was er in den vergangenen Tagen aber an positiven Rückmeldungen erhalten hat, „das ist der absolute Wahnsinn“, sagt der 53-Jährige. Das Video der Szenerie, die sich am vergangenen Wochenende abgespielt hat, geht seither in den sozialen Medien viral.

Kölner DHL-Bote bringt Eheringe direkt in Kirche in Porz

Allein auf TikTok hat der 15 Sekunden lange Clip bereits mehr als eine Million Ansichten. „Meine Kinder haben sofort gesagt: Papa, du bist jetzt ein Star“, sagt Ayika und lacht. Auch in der Zustellbasis Gremberghoven der Deutsche Post DHL feiern ihn die Kolleginnen und Kollegen für die Aktion.

In der Kirche in Köln-Porz hatten die Gäste ihren Augen nicht getraut. Das Ehepaar, das Silberhochzeit feierte, war mitten in der Zeremonie, als der Mann anfing, in seinen Taschen nach den Ringen zu suchen. Hatte er die etwa vergessen? Seine Frau wurde bereits zusehends nervös.

Vermeintlicher Retter von DHL: Aktion im Hintergrund längst abgesprochen

Doch dann betrat der vermeintliche Retter in rot-gelbem Dress und Shorts die Kirche: DHL-Zusteller Kangni Ayika brachte die Ringe in letzter Sekunde. Glück gehabt, zumindest auf den ersten Blick.

Die Wahrheit dahinter: Die Aktion war weit weniger zufällig, wie es auf dem Video wirkt. Der DHL-Zusteller und der Ehemann kennen sich aus Dünnwald und haben die kuriose Szene gemeinsam geplant.

Ringe in Kirche geliefert: DHL-Bote und Ehemann kennen sich seit Jahren

„Er hat mich gefragt, ob ich ihm einen kleinen Gefallen tun könnte“, sagt Ayika, „er wollte seine Frau zur Silberhochzeit überraschen und ein bisschen reinlegen.“ Bereits seit einigen Jahren beliefert er die Familie regelmäßig mit Paketen.

Jetzt ist Ayika in aller Munde. Wird er das jetzt öfter machen? „Wer weiß. Ich genieße aber jetzt erstmal das schöne Gefühl.“ (tw)