Im weißen Kittel Kölner Arzt steht in der Schildergasse – er hat ein wichtiges Angebot

Gunther Quinkler steht im weißen Kittel in der Schildergasse und spricht mit einer Passantin.

Arzt Gunther Quinkler steht am Freitagmittag (31. Dezember 2021) in der Schildergasse und macht Impf-Werbung. 

Der Mann im weißen Kittel ist kein verkleideter Jeck: Dr. Gunther Quinkler ist Chefarzt in einem Kölner Krankenhaus. Dass er am Freitag in der Schildergasse stand, hatte seinen Grund.  

Normalerweise arbeitet Gunther Quinkler (62) als Chefarzt der Inneren Medizin und Intensivmedizin im Sankt Agatha-Krankenhaus in Köln. Doch Freitagmittag (31. Dezember 2021) stand er im weißen Kittel in der Schildergasse und verteilte Werbezettel. Sein Angebot: Kurzentschlossene können sich noch heute bei ihm impfen lassen. 

Der Mediziner hat ein privates Impfzentrum aufgebaut und dort 300 Impfdosen Biontech, die um Mitternacht ablaufen. Weil die so schnell wie möglich weg müssen, vergibt er an Silvester kurzfristig Impftermine. 

Kölner Arzt hat kurzfristig Impftermine für Silvester herausgegeben

„Um die letzten Impfdosen zu verbrauchen, habe ich kurzfristig heute Termine von 14 bis 16 Uhr herausgegeben“, erklärt Gunther Quinkler. Direkt nach seinem Job im Krankenhaus, hatte er sich daher in die Kölner Innenstadt aufgemacht. 

Alles zum Thema Corona
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Massen-Kälbersterben? So sieht die Wahrheit in der deutschen Milchindustrie aus
  • „Schwerer nationaler Notfall“ Kim Jong-Un riegelt Nordkorea ab, Panikkäufe
  • 17 Millionen Betroffene in Deutschland Es gibt eine versteckte Pandemie – was wir jetzt tun können
  • Neue Corona-Welle im Herbst? Nach Treffen mit Lauterbach: Ministerien fordern „Masterplan“
  • Corona aktuell Lauterbach lobt plötzlich Großbritannien – wegen Long Covid
  • Droht neue Pandemie? Pocken breiten sich plötzlich aus – weitere Fälle in Europa und den USA
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen

In seinem Impfzentrum – in der Tanzschule van Hasselt in Lindenthal – hat er im Dezember bereits mehr als 5000 Impfungen durchgeführt. „Deshalb habe ich auch mehr Impfstoff bekommen, der nur noch kurzfristig haltbar ist“, erklärt er.

Zwei Frauen tragen Shirts mit der Aufschrift „hol dir den pick“.

Auch diese beiden jungen Damen arbeiten im Impfzentrum von Gunther Quinkler in der Lindenthaler Tanzschule. 

Wer sich also vor dem Rutsch ins neue Jahr noch eine Impfdosis abholen möchte, kann unter corona-lindenthal einen Termin buchen. Das Ambiente des Impfzentrums bringt einen auf jeden Fall schon in Silvester-Stimmung – mit Disko-Kugel, Lichterhimmel und Parkett, über das normalerweise die Tanzpaare schweben. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.