Rauchwolke über Sylt Feuerwehr im Großeinsatz – Brandgeruch auf der ganzen Insel

Eigene Bank im Volksgarten Wilfried Schmickler ist jetzt Bankier – im wahrsten Sinne

01K___18_71-115021420_ori

Zum Sitzen oder Hinlegen: Wilfried Schmickler auf „seiner“ Bank, die ihm seine Frau geschenkt hat. 

Die Südstadt ist sein Zuhause. Und im Volksgarten hat Wilfried Schmickler (62) nun quasi sein eigenes Wohnzimmer…

Denn: Seit 39 Jahren steht der Kabarettist nun schon auf der Bühne. Zum Jahrestag überraschte ihn seine Ehefrau Ilona jüngst, als sie mit einer Kinderschippe vor ihm stand.

Kindheits-Traum ging in Erfüllung

01K___18_71-115022307_ori

Diese Plakette ist an der Bank befestigt. 

Alles zum Thema Internet
  • Erste Website überhaupt Vor über 30 Jahren: Diese Domain veränderte die Welt
  • Köln Mann (43) will Wohnmobil kaufen – bei der Polizei kommt die böse Überraschung
  • Absoluter Wahnsinn Kreisliga-Klub aus Berlin lockt 4500 Zuschauer an – zu einem Testspiel
  • „Mir reicht es“ Kundinnen und Kunden meldeten Probleme bei Telekom – Störung beim Mobilfunk
  • Hip-Hop vom Feinsten BONEZ MC mit RAF Camora in der LANXESS arena
  • 4 Feinde „Die unbekanntesten Menschen, die jemals in der Arena gespielt haben“
  • Ukraine-Krieg und Gas-Engpass Scholz dämpft Erwartungen vor G7-Gipfel: „Werden keine Berge versetzen“
  • Heißes Phänomen Urologe erklärt, warum der Penis im Sommer größer aussieht
  • Achtung, Fake-Anrufe Bundesbehörde warnt vor fieser Betrugsmasche und gibt unseriöse Nummern bekannt
  • Eklat bei French Open Unterbrechung im Halbfinale: Aktivistin kettet sich ans Netz – das ist ihre Botschaft

„Sie hat gesagt: Ich habe einen Schatz für dich versteckt. Dann führte sie mich in den Volksgarten. An einer bestimmten Stelle dachte ich, ich solle nun losgraben. Da stand ich vor der Bank, sah die Plakette – und habe mich gefreut wie ein Schneekönig.“

Ein Kindheitstraum ging für den eloquenten „Mitternachtsspitzen“-Star durch das süße Geschenk in Erfüllung: „Oft, als ich als kleiner Junge mit meinen Eltern im Kurpark von Bad Salzuflen spazieren ging, sah ich diese gestifteten Bänke und dachte: Wenn ich groß bin, will ich auch so eine.“

01K___18_71-115021424_ori

Ehefrau Ilona erfüllte ihrem Wilfried einen Kindheits-Traum. 

Ilona hatte im Internet recherchiert und beim Grünflächenamt der Stadt die Stelle ausgesucht. „Elke Heidenreich gab den Tipp für die Namensgravur: Wilfried-Schmickler-Bank. Wie ein Straßenname“, schmunzelt sie.

Die Bank wird oft und gern genutzt

Die Sitzgelegenheit könnte passender kaum sein. „Ich finde den Platz hier gut. Der Volksgarten ist einer der schönsten Parks von Köln und die Stelle ist distanziert. Außerdem ist die Nachbarbank die Fortuna-Köln-Bank, und ich bin ja Mitglied bei Fortuna“, freut sich Schmickler, der fast täglich durch den Park radelt.

Dabei hat er festgestellt: „Die Bank wird sehr gut frequentiert. Ich fahre immer mal mit dem Fahrrad vorbei und gucke. Immer mehr Leute sprechen mich an: «Mensch Schmickler, hässe ne Bank?»

(exfo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.