Vor dem Clasico Was macht Ronaldo mit den Kölner MMA-Gebrüdern?

Ronaldo

Starke Typen: Abu (li.) und Ottman Azaitar mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo in Abu Dabi.

Abu Dhabi/Köln – Die Fußball-Welt schaut vor Heliigabend nach Madrid. Beim legendären ,,Clasico" kam pünktlich zum Fest zum Duell der spanischen Super-Klubs Real und Barcelona. Dabei schoß Barcelona die Königlichen mit 3:0 aus dem legendären Bernabeu-Stadion in Madrid (hier geht es zum Spielbericht)

Wird Ronaldo rechtzeitig fit?

Die Fans von Real zitterten, dass ihr Superstar Cristiano Ronaldo nach einer Wadenverletzung noch rechtzeitig bis Samstag fit wird. Er wurde es, enttäuschte aber bei der Pleite auf ganzer Linie.

Doch der Weltfußballer hatte sich für das ewige Duell mit Rivale Lionel Messi auf kölsche Art zuvor abgehärtet zu haben...

Denn: Am Rande der Klub-WM in Abu Dhabi, die der Superstar im Finale standesgemäß für die ,,Königlichen" entschied, verbrachte er mit den Kölner Kampfsportlern Abu und Ottman Azaitar gemeinsame Abende.

Auch andere Stars mit am Tisch

Die umtriebigen Gebrüder haben sich in der internationalen MMA-Szene längst mit Manager Mohamed Ezzat einen Namen gemacht, leben ihren Traum, was auch dem Fußball-Genie nicht verborgen geblieben ist, schließlich ist er Kampfsport-Fan.

Auch weitere Real-Stars saßen beim gemeinsamen Dinner mit am Tisch.

Ronaldo2

Der Superstar von Real Madrid fühlte sich unter den MMA-Fightern aus Köln sichtlich wohl.

Ottman hatte bei seinem letzten Kampf in Bahrain beim Einzug in das Octagon als Geste des Respekts für sein Sport-Idol ein Ronaldo-Trikot getragen.

Ritterschlag via Instagram

Der Portugiese zeigte nun den WM-Gürtel des MMA-Kämpfers, der ihm diesen geschenkt hatte, und folgt seitdem wie einige Real-Kollegen auch den Instagram-Accounts der Gebrüder - in der Sportwelt ein Ritterschlag. ,,Von allen Sportlern sehe ich zu ihm am meisten auf", so Ottman. Die Fotos wurden in der spanischen Presse viel beachtet.

,,Und wer weiß, vielleicht schaut ,,CR7" ja demnächst bei einem der nächsten Kämpfe der Beiden in der UFC (Champions League der MMA-Kämpfer, Anm. d. Red.) vorbei", so Ezzat.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.