Tränen bei Kölner Event-König  „Blacky“: Der rührende Dank an seinen Lebensretter

IMG_2686

Jürgen „Blacky“ Schwarz (l.) mit TV-Arzt Prof. Dr. Thomas Kurscheid.

Katschberg  – So haben wir Kölns Event-König Jürgen „Blacky“ Schwarz (51) noch nie erlebt: Zum fünften Mal lud er nach Kärnten an den Katschberg zum „Kölner Winterabend“, um mit Kölnern und Ösis zu feiern, zu netzwerken und um die wunderbare Landschaft zu genießen.

Lebensgefahr bei Untersuchung

Während er dabei immer gute Laune pur versprüht, brach es plötzlich auf 2.222 Metern aus ihm heraus und die Stimme stockte. „Dass ich hier stehe, habe ich einzig und allein meinem Lebensretter zu verdanken“, so „Blacky“ sehr nachdenklich mit Tränen in den Augen. Dabei ging sein Blick zum Kölner TV-Arzt Prof. Dr. Thomas Kurscheid. „Ich war dem Himmel sehr nahe. Ohne dich stünde ich nicht hier.“

OP direkt nach Diagnose

Alles zum Thema Peter Stöger
  • „Den Vergleich kann man nicht treffen“ Was Stöger über Modestes FC-Aus sagt – und ihm beim BVB zutraut
  • Ex-FC-Boss rechnet ab Schmadtke über Stöger-Gerüchte: „Gezielt gestreut“ und „ehrabschneidend“
  • Hosiner rettete Medizin-Check das Leben Haller-Schock: DFL schreibt keine Krebsdiagnose vor
  • „Ich weiß, was ich kann“ FC-Neuzugang Martel bereit für die Özcan-Nachfolge
  • FC fehlt nur noch ein Punkt Gegen Ex-Bosse in die Europa League – Gladbach-Hilfe für Königsklasse
  • Ex-FC-Coach erklärt Kölner Derby-Coup Stöger über Baumgart: „Macht Dinge, die nicht normal sind“
  • Talk-Gäste im Überblick Ex-FC-Coach Stöger bei Sky, Bayern-Boss Kahn stellt sich im „Doppelpass“
  • „Könnte mir das gut vorstellen“ Neuer Nationaltrainer: Hat Österreich sogar zwei Ex-FC-Trainer auf der Liste?
  • FC-Rückkehr geplatzt Ex-Köln-Star Heintz: „Ein, zwei Personen im Verein waren nicht dafür“
  • Emotionale Abrechnung Österreich-Abgang von Franco Foda: Stöger-Kritik „das Allerschlimmste“

Was war passiert? Auf mehrfaches Drängen von Kurscheid (er gibt immer montags Gesundheits-Tipps auf SAT.1) unterzog sich Schwarz im Sommer nach leichteren Problemen im Magenbereich einer Routine-Vorsorgeuntersuchung.

DSC05233

Model-Mama Erna Klum bastelte einen Adventskranz für Daheim.

Doch dabei stellte Kurscheid akute Lebensgefahr fest! „Blackys Hauptschlagader war erheblich erweitert. Es bestand die Gefahr, dass sie aufgeht.“ Eine Zeitbombe, denn in diesem Fall haben Patienten kaum eine Überlebenschance und verbluten innerlich. Schwarz ließ sich prompt operieren und bekam eine Aortenprothese, eine künstliche Schlagader, in den Bauchbereich eingesetzt. Für Kurscheid steht fest: „Vorsorge ist enorm wichtig. Im Fall von Blacky hat sie wirklich ein Leben gerettet, denn es war sehr dramatisch.“

Darauf konnte Schwarz mit seinen Gästen wirklich anstoßen. Die ließen es sich beim „Kölner Winterabend“ gut gehen: Kölns-Wimmel-König Andreas Ganther enthüllte in der Dorfmitte am Katschberg ein kölsches Wimmel-Bild direkt neben dem Dom-Stein, der bereits letztes Jahr als Geschenk aus Köln mitgebracht wurde.

IMG_2687

Kölns Wimmel-Künstler Andreas Ganther (l.) enthüllte gemeinsam mit Hobbythek-Legende Jean Pütz sein Kunstwerk in der Ortsmitte.

Topmodel-Mama Erna Klum wurde kreativ und bastelte noch schnell einen Adventskranz. Und beim „Kölner Abend“ schunkelten zudem Jean Pütz, Stark-Koch Mario Kotaska, Ex-Bayern-Spieler Manni Bender und weitere Gäste zu den Klängen der Boore.

Ex-FC-Coach Peter Stöger musste dagegen aus privaten Gründen absagen. Einer stand dabei trotzdem immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht dabei: „Blacky“ Schwarz. Denn Dank Thomas Kurscheid hat für ihn ein neues Leben begonnen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.