Kölner Hbf Nach Stellwerkschaden: Züge fahren wieder regulär, allerdings nicht alle

Menschen gehen am Kölner Hauptbahnhof eine Treppe hoch.

Der Betrieb am Kölner Hauptbahnhof rollt wieder an. Das Foto wurde am 1. August 2022 aufgenommen.

Gute Nachrichten am Wochenende: Das kaputte Stellwerk am Kölner Hauptbahnhof ist nach Angaben der Deutschen Bahn repariert. Ab sofort könnten wieder Züge im Bahnhof halten, teilte das Unternehmen mit.

Im Kölner Hauptbahnhof hat ein defektes Stellwerk seit Donnerstag (8. September 2022) für Verspätungen und Zugausfälle gesorgt, viele Bahnreisende mussten sich nach Alternativen umschauen – waren genervt.

Doch nun hat der Spuk ein Ende:  Seit Betriebsbeginn am Samstagmorgen (10. September) werde „ganz regulär und unauffällig“ über den Kölner Hauptbahnhof verkehrt, bestätigte ein Bahnsprecher. Das gelte sowohl für den Regional- als auch für den Fernverkehr.

Köln Hauptbahnhof: Defektes Stellwerk sorgte für Zugausfälle

In Einzelfällen könne es im Fernverkehr noch zu Abweichungen vom Fahrplan kommen und Züge könnten den Bahnhof Köln Messe/Deutz statt des Hauptbahnhofes anfahren. Fahrgäste sollten sicherheitshalber vorher im Internet oder in der App nachsehen, sagte der Sprecher.

Alles zum Thema Köln Hauptbahnhof

Die Instandsetzung der Stellwerkstechnik wurde am Freitagmorgen (9. September) abgeschlossen, wie die Bahn zuvor mitteilte. Anschließend seien die vielen Verbindungen zu den etwa 130 Signalen und 100 Weichen rund um den Kölner Hauptbahnhof geprüft worden. Hinzu kamen sogenannte Prüffahrten.

„Jede einzelne Fahrtmöglichkeit in und aus dem Kölner Hauptbahnhof musste dafür mit einer Lok abgefahren werden“, erläuterte die Bahn.

Der Grund für den Stellwerk-Ausfall in Köln: ein Wassereinbruch. Am Donnerstag sei es außerhalb des Hauptbahnhofs zu einem Wasserschaden gekommen, daraufhin sei Wasser in den Bahnhof geflossen und habe das Stellwerk beschädigt, erklärte eine Bahn-Sprecherin. Techniker arbeiteten mit Hochdruck an der Entstörung.

Ein Wasserschaden hat für den Fernverkehr zuständige Stellwerk des Köln Hauptbahnhof beschädigt.

Ein Wasserschaden hat für den Fernverkehr zuständige Stellwerk des Köln Hauptbahnhof beschädigt. Hier an der Straße „Am Salzmagazin“, auf der Rückseite des Bahnhofs, fließt viel Wasser unter der Unterführung hinab.

Man habe mehrere zehntausend Liter Wasser abpumpen müssen. Das Wasser hatte den Angaben zufolge „große Teile“ der Stellwerkstechnik zerstört.

Kölner Hbf: Bahn warnte auch am Freitag

Fernverkehrszüge konnten seit Donnerstag nicht am Kölner Hauptbahnhof halten und wurden umgeleitet. 

Auf der Bahn-Homepage stand auch am Freitag warnend: „Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn können derzeit nicht in Köln Hbf halten und werden umgeleitet. Es sind teilweise großräumige Umleitungen erforderlich, weshalb es im gesamten Bereich Nordrhein-Westfalen und zwischen Köln und Koblenz zu Ausfällen von planmäßigen Halten kommen kann. Nach Möglichkeit halten diese Züge ersatzweise an anderen Bahnhöfen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.