„Goldener Käfig” Kelly-Family-Star spricht über seine Zeit im Schloss Gymnich

Kelly Family

Michael Patrick Kelly (ganz rechts), damals noch Paddy genannt, mit der Kelly Family auf der Spitze ihres Ruhms: 1998 auf dem Balkon des Schloss Gymnich.

Köln – Wohlfühlen klingt definitiv anders...

Ex-Teenieschwarm Michael Patrick „Paddy“ Kelly (41) hält seinen ehemaligen Wohnort Schloss Gymnich bei Köln mittlerweile für einen „goldenen Käfig“.

Paddy Kelly spricht über Zeit in Köln

„Es war mir viel zu groß. Und, wie ich zugeben muss, dekadent“, sagte der Musiker in einem Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Alles zum Thema Kelly Family
  • Er nennt auch Todesursache Jimmy Kelly nimmt emotional Abschied von Schwester Barby
  • „Goodbye Deutschland“  Angelo Kellys Sohn (18) mit musikalischer Überraschung
  • „Big Performance“ Adele singt „Hello" und wird als Profi-Sängerin enttarnt
  • Urlaub mit Rammstein-Sänger Plötzlich wird Joey Kelly an ganz pikanter Stelle gebissen
  • Jimmy Kelly gesteht „Ich komme mit dem Show-Business nicht klar!“
  • Kelly-Family-Mauer Fans errichten Gedenkstätte für verstorbene Barby in Köln
  • Kleine Sensation „Kelly Family”-Mitglied meldet sich nach 20 Jahren zurück
  • „Bares für Rares“ Daniel Meyer und „Waldi“: Bieter-Battle um Tasche von Kelly-Sängerin
  • Talent geerbt Mutter löste einst Mega-Hype aus – jetzt singt Teenie (16) selbst
  • Kultband vor dem Aus? Schock für Fans: Kopf der Kelly Family steigt aus

Mitglieder der Kelly Family lebten von 1998 bis 2002 in dem Wasserschloss. „Ich habe dort nicht gern gelebt. Anfangs fühlte man sich geschmeichelt, eine eigene Suite zu bewohnen.“ 

Er habe die Carl-Gustav-Suite bewohnt, benannt nach dem König von Schweden. „Man fühlt sich halt auch wie ein König darin, aber es war definitiv eine Nummer zu groß.“

Michael_Patrick_Kelly

Auch als Solo-Musiker erfolgreich: Michael Patrick Kelly.

„Paddy“ Kelly wurde als drittjüngstes Mitglied der Kelly Family bekannt, die jahrzehntelang durch Europa zog und in den 90ern in Deutschland sehr populär war („An Angel“). 2003 startete er seine Solo-Karriere. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.