Hochzeit im Rathaus Kölner Legende (87) wieder im Duett

Bild von der Zeremonie: Hans Süper hat in Köln seine Frau Lydia geheiratet.

Emotionale Zeremonie: Hans Süper (in blau) hat seine Lydia geheiratet.

Sie hat „Ja“ gesagt: Das Kölner Urgestein Hans Süper (87) und seine Lydia (61) haben im Rathaus geheiratet.

Hans gibt es jetzt wieder im Süper-Duett: Am Freitag (23. September 2022) hat sich Kölns Legende an der Flitsch noch einmal getraut und heiratete im Historischen Kölner Rathaus seine Lebensgefährtin Lydia Berg (61).

Auf dem Alter Markt war der Rummel groß, als Bernd Odenthal (E-Werk) im Jaguar vorfuhr. Mit drapierten lila Schleifen sollte es das Hochzeitsauto eines ganz großen Kölners und seiner Braut werden.

Hans Süper: Hochzeit im Alter von 87 Jahren in Köln

„Ich nervös? Biste jeck?“, hieß es, als EXPRESS.de Hans Süper nach seinen Gefühlen fragte. „Ich war doch schon drei Mal verheiratet – ich habe quasi eine Zehnerkarte“, lachte der Mann im blauen Jacket. „Häns“ wie er leibt und lebt – und wieder liebt!

Wir erinnern uns: Im April 2020 musste Süper seine langjährige Ehefrau Helga gehen lassen, die im Alter von 83 Jahren gestorben war. Dunkle Stunden für die kölsche Legende.

Hans Süper hat in Köln seine Frau Lydia geheiratet. Das Foto zeigt die Ringe des Paars.

Die Ringe des Brautpaars, eingelassen in ein Holz-Herz.

Doch dann war die langjährige Freundin der Familie, Lydia, zur Stelle. „Wir haben öfter telefoniert und dann wurde uns klar, dass aus der Freundschaft mehr wurde“, strahlte das Ehepaar. Seit über 40 Jahren war die Braut bereits mit den Süpers befreundet. Lydia selbst ist Leiterin eines Seniorenstifts und kümmerte sich fortan rührend um ihren neuen Lebensgefährten Hans.

Hans Süper gibt seiner Lydia das Ja-Wort, Sebus sorgt für Lacher

Jetzt also die Hochzeit! Zum Standesamt kamen unter anderem Ludwig Sebus und Brings-Keyboarder Kai Engel, sowie zahlreiche Freunde und Freundinnen und die Familien. Für Lacher sorgte Ludwig Sebus. Darauf angesprochen, ob er nicht auch nochmal heiraten will, sagte der 97-jährige Sebus lachend: „Bei mir lohnt sich das nicht mehr.“

Rührend: Die Trauung im Turmkeller des Rathauses. Wie hätte es anders sein können, begann die Zeremonie um 11.13 Uhr, also knapp zwei Minuten nach der kölschesten Uhrzeit um 11.11 Uhr überhaupt. Auch OB Henriette Reker ließ es sich nicht nehmen, die Eheschließung aus der ersten Reihe zu verfolgen. Dann musste Lydia doch zugeben: „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon.“

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Henriette Reker: „Es ist für uns ein Geschenk, euch gemeinsam zu erleben und euch lachen zu sehen. Als junges Mädchen habe ich schon vor der Bühne gestanden. Um so schöner, dass wir das heute erleben dürfen.“

Hans Süper hat in Köln seine Frau Lydia geheiratet. Hier sind die beiden Arm in Arm vor dem Rathaus in Köln zu sehen.

Das glückliche Paar: Flitterwochen stehen aber erst einmal nicht auf dem Programm.

Schließlich wurden die Ringe (kunstvoll eingelassen in ein Holz-Herz) getauscht – und ein paar Tränen flossen dann doch bei Lydia.

Aber dann wieder Lacher: „Du sollst loslassen“, meinte der frisch gebackene Ehemann beim obligatorischen Kuss zu seiner Frau. Laache und Krieche – so ist Kölle!

Hans Süper und Lydia: Flitterwochen sind erst mal nicht geplant

Hinterher fuhr Bernd Odenthal die Süpers standesgemäß in die Stammkneipe „Franz-Eck“ : Dort wurde bei Kölsch und Rievkooche gefeiert“.

Unter anderem standen JP Weber oder „Waldi“ von der ZDF-Show „Bares für Rares“ auf der Gästeliste. In die Flitterwochen geht es übrigens erst mal nicht. „Wat sull ich do?“, so Süper. „Kölle es doch schön jenoch.“ (bas)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.