+++ EILMELDUNG +++ Lebensgefahr auf Feier Mehrere Verletzte bei illegaler Party in Köln – Anruf verhindert Schlimmeres

+++ EILMELDUNG +++ Lebensgefahr auf Feier Mehrere Verletzte bei illegaler Party in Köln – Anruf verhindert Schlimmeres

Grillen in KölnÜbersicht zeigt, wo es absolut verboten ist – strenge Regeln

Viele Kölnerinnen und Kölner zieht es bei schönem Wetter in die zahlreichen Parks zum Grillen. Aber wo ist es erlaubt und wo nicht?

Bei schönem Wetter in Gemeinschaft grillen, ein Bier trinken, etwas Musik hören – das muss sein! Und am liebsten im Park. Doch die Stadt Köln hat dazu Regeln aufgestellt. Wir klären auf.

Private Treffen mit Familie, Bekannten, Freunden oder Freundinnen in öffentlichen Grünanlagen sind kein Problem. Wer jedoch Menschen aus gewerblichen Gründen in den Park einlädt, muss eine Anmeldegenehmigung beantragen.

Hier ist Grillen in Köln verboten

Solange niemand gefährdet wird, ist Grillen überall erlaubt, außer an folgenden Plätzen in Köln:

  • Im Botanischen, Forstbotanischen Garten und Finkens Garten
  • Im Rheinpark und Rheingarten
  • Im Stadtgarten
  • In den Vogelschauen und Wildparks, Tierpark Lindenthal
  • Auf ausgewiesenen Spielwiesen
  • Auf Hundefreilaufflächen
  • In Zieranlagen
  • Auf öffentlichen Spiel- und Bolzplätzen
  • Auf baumbestandenen Parkflächen und
  • Im Abstand bis zu 100 Metern zum Waldrand und zu Wohngrundstücken
  • Unterhalb von sowie in einem Abstand von weniger als zwei Metern zu Baumkronen
  • Außerdem ist das Grillen im Wald grundsätzlich verboten (Landesforstgesetz)

Regeln für das Grillen in Kölner Parks

Grundsätzlich müssen Parkbesucher und -besucherinnen dafür sorgen, dass andere Personen nicht durch Rauch, Geruch oder Flugasche gefährdet oder belästigt werden.

Alles zum Thema Ernährung

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Darüber hinaus dürfen die Grünflächen nicht beschädigt oder beschmutzt werden. Wenn du dich an folgende Hinweise der Stadt orientierst, steht einem ungetrübten Grillvergnügen nichts im Wege:

  • Es darf nur ein handelsüblicher Grill verwendet werden, damit ein ausreichender Abstand zwischen Glut und Grasnarbe besteht. Sogenannte Einweg-Grills sind nicht erlaubt.
  • Andere Personen dürfen nicht durch Rauch, Geruch, Lärm oder Flugasche belästigt werden. Ausreichend Abstand ist also geboten.
  • Grillen über einem offenen Feuer ist verboten sowie die Verwendung von flüssigen Grillanzünder oder Spiritus.
  • Es sollte ein Abstand von mindestens 100 Metern zu Bäumen und Wohngegenden eingehalten werden. So werden Belästigungen und Brandgefahren vermieden.
  • Die Grillstelle muss immer beaufsichtigt und später restlos abgelöscht werden.
  • Parkbesucher oder -besucherinnen müssen sämtliche Abfälle, einschließlich der Grillasche entsorgen. Allerdings dürfen weder Glut noch organische Abfälle wie Knochen oder andere Essensreste in die öffentlichen Entsorgungsbehälter gelangen.
  • Für die Asche werden in einigen Parks Schächte angeboten, in die Besucher oder Besucherinnen ihre benutzte Kohle schütten können.
  • In vielen Parks halten sich zur Grillsaison sogenannte „Grill-Scouts“ der AWB auf, die bei Bedarf mit Müllbeuteln aushelfen können. Sie achten darauf, dass die Grillstellen sauber hinterlassen werden.

Speziell eingerichtete Grillplätze in Köln

Köln-Rodenkirchen

Auf den Vorflutflächen des Rheins in Höhe des Campingplatzes Berger bei Strom-Kilometer 681,5

Ausstattung: Grillstelle mit Sitzplätzen, ohne Unterstellplatz. Toiletten sind nicht vorhanden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Köln-Lindenthal

Stadtwald, Fort VI (auch Fort „Deckstein“ genannt)

Ausstattung: Feuerstelle, Sitzplätze, Tische. Toiletten sind nicht vorhanden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier lesen: Rauch, Geruch, Uhrzeit – worauf du beim Grillen im Garten achten musst

Köln-Porz

Porz-Zündorf, auf der südlichen Groov (Verlängerung der Ankergasse zum Rhein)

Ausstattung: Die Grillanlage verfügt über Sitzplätze und einen Unterstellpilz. Toiletten sind nicht vorhanden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Köln-Poll

Am Poller Damm

Ausstattung: Überdachte Bänke und Tische. Ein Grill muss mitgebracht werden. Eine Anmeldung für den Grillplatz ist hier nicht erforderlich. (red)