+++ EILMELDUNG +++ Aufregung vor EM-Start Fan-Zone in Berlin geräumt! Mann festgenommen

+++ EILMELDUNG +++ Aufregung vor EM-Start Fan-Zone in Berlin geräumt! Mann festgenommen

„FlixTrain“ weitet Angebot ausDas ändert sich für Köln im Sommer 2022

Ein „Flixtrain“-Wagen am 1. Oktober 2020 in Köln.

„Flixtrain“ will im Sommer 2022 drei neue Linien anbieten. Das Symbolfoto zeigt einen „Flixtrain“-Wagen am 1. Oktober 2020 in Köln.

Vor lauter Neuigkeiten rund um das Neun-Euro-Ticket geraten andere Anbieter in Vergessenheit. Dabei will „FlixTrain“ sein Sommer-Angebot ebenfalls ausbauen – auch in Köln wird sich einiges tun.

Der Deutsche-Bahn-Konkurrent „FlixTrain“ erweitert zur reisestarken Sommerzeit sein Angebot: In den kommenden Wochen startet das Unternehmen drei neue Linien.

Die neuen Verbindungen sollen zwischen Stuttgart und Hamburg, Berlin und Wiesbaden sowie Berlin und Basel eröffnen, teilte Flixtrain am Mittwoch mit. Damit fahre „FlixTrain“ auch erstmals in die Schweiz.

„FlixTrain“-Angebot wächst: Das ändert sich für Köln im Sommer 2022

Doch auch in Köln darf man sich auf neue Reise-Optionen freuen: Schon jetzt fahren die Züge täglich morgens und nachmittags vom Kölner Hauptbahnhof ab, die Busse sogar bis spät in die Nacht.

Alles zum Thema Flixbus

Anfang Juni soll die Zahl der Fahrten etwa auf der beliebten Strecke München-Köln-Hamburg aber noch einmal „deutlich erhöht“ werden, wie aus der Vorstellung des „FlixTrain“-Sommerangebots hervorgeht.

Flixtrain bietet deutschlandweit neue Zugverbindungen an

Auch ganz neue Zugverbindungen sollen kommen: Ab dem 19. Mai startet „FlixTrain“ eine Linie von Stuttgart nach Hamburg mit Zwischenhalten unter anderem in Heidelberg, Frankfurt, Kassel und Hannover.

Ab dem 2. Juni sollen Züge von Berlin nach Wiesbaden fahren, mit Stationen in Braunschweig, Hildesheim und Offenbach. Die Strecke nach Basel hat Flixtrain ab 23. Juni im Angebot. (afp/str)