Unfall auf der A4 Mini-Van überschlägt sich – mehrere Personen verletzt

Parkplatz-Zoff in Kölner Veedel Anwohner haben großes Problem – Stadt profitiert davon

image1

Anwohner der Staffelsbergstraße in Köln-Blumenberg parken ihre Autos gerade da, wo Platz ist.

Köln – Chaos und Wut im sonst so ruhigen Blumenberg. In dem Veedel im Kölner Norden haben viele Anwohner gerade große Platzprobleme. Da zwei Tiefgaragen an der Staffelsbergstraße wegen Mängeln am Brandschutz vor zwei Wochen geschlossen werden mussten, stehen die Autos auf der Straße. Für die rund 400 Fahrzeuge gibt es aber nur 50 Stellplätze. Das sorgt für großen Ärger.

Anwohner Leon A. (38) ist frustriert. Jeden Tag nach der Arbeit muss er lange nach einem Parkplatz suchen. Meist parkt er gerade da, wo ein Auto noch hinpasst. „Hier gab es schon Schlägereien wegen Parkplätzen. Es wurden auch schon Autos abgeschleppt“, schildert er.

7S7A8572

Anwohner Leon A. steht vor den verriegelten Tiefgaragen an der Staffelsbergstraße in Köln-Blumenberg.

Laut des Anwohners gibt es wohl einen Nachbarn in der Siedlung, der für die Stadt arbeiten soll und die Parkplatz-Situation dem Ordnungsamt gesteckt hat. Anwohner Leon A. ärgert sich. „Das Ordnungsamt war noch nie hier. Jetzt bekommen alle Falschparker ein Knöllchen. Ich habe an einem Tag allein schon vier Stück erhalten“, erzählt er.

Alles zum Thema Arnold Schwarzenegger
  • Arnold Schwarzenegger Drastische Worte zum Ukraine-Krieg – schwere Vorwürfe an Europa
  • Arnold Schwarzenegger Neuer Job: Jetzt wird er Serien-Held bei Netflix
  • „Will Euch die Wahrheit sagen“ Arnold Schwarzenegger mit dramatischer Video-Botschaft an Russland
  • Polizeikontrollen statt Partys in Kitzbühel Feuz siegt bei Hahnenkammrennen – Zehn Fakten über die Streif
  • Arnold Schwarzenegger XXL-SUV überrollt Prius – Hollywood-Star in schweren Unfall verwickelt
  • Vor Klimagipfel COP26 Arnold Schwarzenegger poltert los und schimpft über Politiker
  • Zwei Tage vor Wettkampf Mr. Olympia: Fans trauern um Star-Bodybuilder George Peterson (†37)
  • Wurde er verwechselt? Kölner Fan spaziert mit Schwarzenegger zum Corona-Test
  • „Seien Sie Teil des Kreuzzugs“ Arnold Schwarzenegger: feurige Rede in Köln, böse Worte im Netz
  • Ralf Moeller „Ich bin heute besser in Form als vor 25 Jahren!“
iPhone_IMG_5281

Gähnende Leere in den Tiefgaragen an der Staffelsbergstraße in Köln-Blumenberg

Die Tiefgaragen sind für Anwohner von zehn Häusern, die jeweils zwölf Parteien haben. An den Eingängen der Garagen stehen Zettel mit der Information, dass die Autos aus den Tiefgaragen entfernt werden sollen. Wie lange die Sperre dauern soll, wissen die Anwohner nicht.

Köln-Blumenberg: Laut Anwohner existieren Mängel am Brandschutz seit 2016

„Ein Hausmeister hat mir gesagt, dass es wohl bis zu drei Monaten dauern könne. Das ist doch kein Zustand. Wir wissen nicht einmal, was genau defekt ist. Wir haben aber erfahren, dass die Mängel bereits seit 2016 bestehen sollen“, schildert ein Anwohner dem EXPRESS.

Köln-Blumenberg: Stellplätze in Tiefgarage kosten 50 Euro pro Monat

Verantwortlich für die Häuser und die Tiefgaragen ist die Hausverwaltung „Integra“ mit Sitz Berlin. Eigentümer ist aber die Firma „Aberdeen Standard Investments“, die eine Filiale in Frankfurt hat. Die Anwohner müssen die 50 Euro Miete für die Garagenstellplätze nicht zahlen. „Das Geld bekommt dann die Stadt“, ärgert sich Anwohner Leon.

7S7A8609

Monika D., Inhaberin des Fitness-Studios „B-Fit“

Ärger gibt es auch beim Fitnessstudio „B-Fit“, das direkt neben einer der gesperrten Tiefgaragen ist. Dessen Inhaberin Monika D. schildert, dass ihre Kunden auch von dem Parkplatz-Problem betroffen sind. „Meine Kunden sind genervt, weil sie keine Parkplätze finden. Einige haben schon Knöllchen bekommen“, berichtet sie.

Sie macht sich Sorgen, da in ihrem Studio am Samstag ein Bodybuilding-Seminar mit dem „Deutschen Arnold Schwarzenegger“ Markus Rühl stattfindet.

EXPRESS fragte nach: Hausverwaltung schweigt

Wie lange das Blumenberger Parkplatz-Chaos noch dauern soll, ist unklar. Auf mehrfache Anfragen des EXPRESS reagierte die Hausverwaltung Integra nicht. Die Anwohner hoffen jetzt, dass sie mit ihren Autos bald wieder in die Tiefgaragen können.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.