+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

Kölner HbfMann (35) schlägt Rettungskräften ins Gesicht und muss getragen werden

Ein Polizeiwagen steht am Haupteingang des Kölner Hauptbahnhofs.

Einsatz am Kölner Hauptbahnhof: Ein Reisender hat am Mittwochabend (28. Dezember 2022) erst Sanitäter, dann Bundespolizisten angegriffen. Unser Foto am Kölner Hauptbahnhof entstand am 31. Dezember 2020.

Im Kölner Hauptbahnhof ist ein Rettungseinsatz eskaliert. Eine Bahnmitarbeiterin hatte sich um einen Reisenden Sorgen gemacht. Doch der wurde brutal. 

Unfassbare Szenen haben sich im Kölner Hauptbahnhof abgespielt. Ein Mann (35) griff am Mittwochabend (28. Dezember 2022) Rettungskräfte an – die wollten ihm eigentlich nur helfen. 

Eine besorgte Zugbegleiterin hatte die Sanitäter gegen 23.45 Uhr alarmiert, nachdem sie den 35-jährigen Reisenden schlafend im Zug angetroffen hatte – vor ihm auf einem Tisch standen Tabletten und Alkohol. 

Hauptbahnhof Köln: Reisender (35) schlägt alarmierte Sanitäter

Die Rettungskräfte sprachen den Mann an. Doch der wurde sofort aggressiv und schlug den Sanitätern ins Gesicht. Auch gegenüber Bundespolizisten, die hinzugerufen wurden, verhielt sich der Reisende äußerst aggressiv. Die Situation war so krass, dass die Beamten den Mann vom Gleis bis zur Dienststelle tragen mussten. 

Alles zum Thema Köln Hauptbahnhof

Hierbei trat er um sich, bedrohte die Beamten der Bundespolizei und versuchte, ihnen ein Bein zu stellen. Auf der Wache riefen die Einsatzkräfte die diensthabende Staatsanwältin an, die eine Blutentnahme anordnete.

Anschließend nahmen die Bundespolizisten den Mann aus Schwäbisch Hall in Gewahrsam. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung. (iri)