Parship ErfahrungenWas kann die renommierte Partnerbörse wirklich?

Mann und Frau sitzen im Cafe und lachen gemeinsam

Parship — Die Datingplattform für Personen mit ernsten Absichten

„Alle elf Minuten verliebt sich ein Single über Parship.“ Kaum ein Werbeslogan einer Dating-Seite hat sich so in den Köpfen der Menschen eingebrannt wie der von Parship. Seit 2001 ist die Partnerbörse eine Anlaufstelle für alle Singles, die auf der ernsthaften Suche nach einem Herzensmenschen sind. Aber was verbirgt sich hinter dieser Botschaft und wie funktioniert die renommierte Partnervermittlung?

*Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Beim Kauf über unsere Affiliate-Links erhalten wir eine Provision, die unseren unabhängigen Journalismus unterstützt. Beim Klick auf die Links stimmen Sie der Datenverarbeitung der Affiliate-Partner zu. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Die Partnerbörse Parship in aller Kürze

  1. Parship* ist eine seriöse Partnervermittlung, die bereits 2001 gegründet wurde und seitdem mehrfache Auszeichnungen erhalten hat
  2. Besonders beliebt ist Parship aufgrund der hohen Erfolgsquote (> 40%), die durch das so genannte Parship-Prinzip erzielt wird
  3. Das Parship-Prinzip besteht aus einem ausführlichen Persönlichkeitstest und einem maßgeschneiderten Algorithmus, der die Partnervorschläge generiert
  4. Parship ist eine Partnervermittlung für Singles, die es sich leisten können und ernste Absichten verfolgen
  5. Parship bietet qualifizierte Kontaktvorschläge und ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis

Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben wir Maurice ins Boot geholt, der die renommierte Plattform seit kurzer Zeit ausprobiert.

Der 31-jährige Webdesigner hat sich vor einem Jahr von seiner Freundin getrennt und ist nun fest entschlossen, wieder in den Dating-Sattel zu steigen. Vor seiner Anmeldung hat er sich gründlich informiert und sich dann für den mehrfachen Testsieger entschieden. Was ihn dazu gebracht und welche Erfahrungen er bis jetzt gesammelt hat, hat er uns für diesen Artikel verraten.

*Jetzt kostenlos ausprobieren ➔

Erfahrungen mit der Partnerbörse Parship

Parship hat mehrfache Auszeichnungen erhalten und wirbt mit einer stolzen Erfolgsquote von 40 Prozent. Das bedeutet, dass fast die Hälfte aller Nutzer am Ende in einer glücklichen Beziehung landen. Laut Angaben des Betreibers sind im Laufe der Zeit rund 120.000 „Parship Babys“ zur Welt gekommen. Der Kinderwunsch scheint bei den Mitgliedern also auch eine große Rolle zu spielen.

Aber was ist das Geheimnis hinter dem Erfolgsrezept?

Sind es der wissenschaftliche Persönlichkeitstest und die maßgeschneiderten Kontaktvorschläge, die schon fast wie Hochzeitsplaner wirken? Oder ist es doch eher die Zielgruppe, die Parship anspricht?

Fragen, mit denen wir uns im Laufe des Artikels beschäftigen und bei denen uns Maurice unter die Arme gegriffen hat. Welche Erfahrungen hat er auf Deutschlands bekanntesten Partnervermittlung gesammelt und wo liegen die Vorteile und Nachteile.

Vorab: Parship in aller Kürze

Mit dem bekannten Parship-Prinzip hat die Partnervermittlung seit ihrem Erscheinen 2001 die Dating-Welt revolutioniert. Statt wie wild nach Singles zu suchen, gibt es fein aussortierte Kontaktvorschläge (Neudeutsch „Matches“). Ein weiterer Punkt, der die Plattform von anderen unterscheidet, ist das Geschlechterverhältnis. Ein sehr ausgeglichenes Geschlechterverhältnis, das vermutlich zu der Erfolgsquote von 40 Prozent beiträgt.

Ein paar Fakten zu Parship:

  1. Mehrfacher Testsieger bei Stiftung Warentest
  2. Hoher Akademikeranteil (> 50%)
  3. Sehr ausgeglichenes Verhältnis Männer vs. Frauen
  4. Erfolgsquote von 40 Prozent

Alles Zahlen, die Parship wirklich glänzen lassen. Aber wie sieht es hinter dem schimmernden Vorhang dieser Singlebörse aus?

So funktioniert Parship – das bekannte Parship-Prinzip

Eine 40-prozentige Erfolgsquote, alle elf Minuten verliebt sich ein Single – hinter solchen Zahlen muss sich doch irgendein Geheimnis verbergen.

Das Erfolgsrezept ist das sogenannte Parship-Prinzip, das sich aus einem Persönlichkeitstest und einem Algorithmus zusammensetzt. Neue Mitglieder füllen den ausführlichen Test aus und anschließend filtert eine künstliche Intelligenz alle Profile und das Ergebnis sind qualifizierte Kontaktvorschläge. Das Matching basiert auf deinen Angaben aus dem Persönlichkeitstest.

Kein langes Suchen und Herumspielen an Filterfunktionen, sondern zurücklehnen und sich die passenden Singles auf dem Silbertablett servieren lassen. Als sei das nicht genug, gibt es noch den Matchscore. Er zeigt die Höhe der Übereinstimmung beim Ausfüllen der Persönlichkeitstests.

*Jetzt kostenlos ausprobieren ➔

Für wen ist Parship geeignet? Eine Singlebörse für jedermann?

Parship ist eine Partnervermittlung für Singles wie Maurice. Männer und Frauen, die genug vom Singleleben haben und nicht nur an oberflächlichen Geschichten interessiert sind.

Gleichzeitig muss aber auch erwähnt werden, dass nicht jeder in den Genuss der feinsäuberlich sortierten Kontakte kommt. Parship wird von Singles genutzt, die es sich leisten können. Die Partnervermittlung gilt nicht nur als eine der Besten, sondern zählt auch zu den Teuersten in ihrem Segment.

Im Klartext: Wer sich auf der Plattform anmeldet, ist bereit, Geld in die Hand zu nehmen, um sein Liebesglück zu finden. Und wer dazu bereit ist, möchte anschließend auch davon profitieren und setzt alles daran, die Investition nicht anschließend zu bereuen.

Das sagt auch Maurice:

Bevor ich mich bei Parship angemeldet habe, haben mich die Kosten schon ein wenig abgeschreckt. Aber allein die Tatsache, dass die die monatlichen Gebühren höher sind, war schon ein Indiz dafür, dass sich nur Singles mit ernsten Absichten anmelden. Ich meine, wer bezahlt schon monatlich knapp 80,00 Euro und will dann nur flirten?

Und nach einer gewissen Zeit auf der Plattform hat sich das auch tatsächlich bestätigt. Bisher gab es nur niveauvolle Chats und Kontaktanfragen, bei denen es um ein ernsthaftes Interesse ging. Zugegeben, der Persönlichkeitstest hat es in sich, aber das verhindert gleichzeitig auch, dass sich kuriose Gestalten auf der Seite anmelden.

Maurice Aussagen decken sich dabei mit den meisten Erfahrungen von Parship-Nutzern. Wer sich für die Anmeldung interessiert, muss zwar tiefer in die Tasche greifen – trifft dafür aber anschließend auf qualifizierte Kontaktvorschläge mit hoher Kontaktqualität.

Die Parship Vorteile:

  1. Persönlichkeitstest und KI trennen die Spreu vom Weizen
  2. Kaum bis keine Fake-Profile ersichtlich
  3. Mitglieder haben durchweg ernste Absichten
  4. Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis
  5. Respektvoller Umgang und durchschnittlich hohes Niveau

Die Parship Nachteile:

  1. Hohe monatliche Kosten
  2. Ohne kostenpflichtige Mitgliedschaft (also ohne Abo / Vertrag) kaum nutzbar
  3. Ansprüche der Singles teilweise sehr hoch

Ist Parship wirklich die beste Singlebörse? Ein Vergleich

Klicke auf das Bild und Vergleiche, wie gut Parship im Verhältnis zu ähnlichen Partnerbörsen in Deutschland abschneidet.

So funktioniert Parship im Detail

Sich einfach auf Parship umsehen, gibt es nicht. Ohne eine Anmeldung gibt es nur die Startseite zu sehen, die über Funktionen und Möglichkeiten aufklärt. Wer denkt, er könnte sich dann innerhalb von wenigen Minuten registrieren, wird ebenfalls eines Besseren belehrt. Denn die Anmeldung ist zwangsläufig mit dem Persönlichkeitstest verbunden. Und damit es anschließend qualifizierte Kontaktvorschläge gibt, ist er extrem detailliert und erfordert rund 20 bis 30 Minuten.

Der Persönlichkeitstest

Maurice: „Der Persönlichkeitstest beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten der Persönlichkeit und durchleuchtet verschiedene Gesichtspunkte. Das Ganze hat mich ein bisschen an meine Prüfung in der Ausbildung erinnert. Nur, dass ich diesmal nicht so angespannt war und mich auf das Ergebnis gefreut habe. Ich würde jedem dazu raten, sich hierfür auf jeden Fall in aller Ruhe 20-30 Minuten Zeit zu nehmen.

Insgesamt beinhaltet der Persönlichkeitstest 80 Fragen und 400 Antworten. Dabei werden verschiedene Bereiche wie die Interessen und Alltagsansichten abgefragt. Mit dem Durchlaufen des Tests füllen die Mitglieder auch gleichzeitig schon einen Teil ihres Parship-Profils aus, das anschließend nur noch ergänzt werden muss.

Das passende Profilbild

Das Badehosen-Selfie oder doch lieber das Foto, auf dem direkt der halbe Freundeskreis zu sehen ist?

Weder noch, denn das richtige Profilbild bei Parship zeichnet vor allem durch eins aus – und das ist Qualität. Ein Schlag ins Gesicht für alle, die ihre Bilder erst durch zahlreiche Filter jagen und ihre Photoshop-Künste unter Beweis stellen wollen. Um auf der Partnervermittlung zu punkten, ist Natürlichkeit das A und O. Poser und Frauen, die sich gerne in Szene setzen, haben nur wenig Chancen, mit dieser Masche den Erfolgskurs einzuschlagen.

Was sagt Maurice dazu?

Parship erlaubt bis zu zwölf Bilder auf dem Profil. Aber das eigentliche Profilfoto ist wohl am entscheidendsten, wenn es darum geht, andere Mitglieder auf sich aufmerksam zu machen. Ich habe extra einen Freund gefragt, ob er ein paar Bilder von mir machen kann. Darauf bin ich ganz normal in Hemd und Jeans zu sehen. Wichtig war mir, dass es ein Ganzkörperfoto ist.

Stimmt, das eigentliche Profilfoto muss andere Mitglieder neugierig machen und dazu einladen, sich auch den Rest des Profils anzusehen. Ein sympathisches Lächeln mit einer natürlichen Ausstrahlung ist besser als halbnackte Bilder am Strand. Es geht bei Parship schließlich um die ernsthafte Partnersuche. Die weiteren elf Bilder eignen sich hervorragend dazu, um seine Interessen und Hobbies bildlich darzustellen und so Gleichgesinnte direkt anzusprechen.

Das Parship Profil richtig erstellen und vervollständigen

Damit die Anmeldung bei Parship auch erfolgsversprechend ist, ist es wichtig, den Persönlichkeitstest komplett und vor allem wahrheitsgemäß auszufüllen. Es gibt keine zweite Chance und jedes Mitglied kann ihn nur einmal durchlaufen. Aber auch der Rest der Profilgestaltung sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn trotz gleichem Geschlechterverhältnis ist die Konkurrenz nicht gering.

Aber was gibt es neben dem Persönlichkeitstest und den Bildern noch zu erledigen?

Maurice: „Nachdem ich mich angemeldet habe, habe ich mich erst einmal für die Verifizierung per SMS entschieden. In meinen Augen macht das einen noch seriöseren Eindruck und könnte zur Entscheidung, mich anzuschreiben, sehr hilfreich sein. Bei den Bildern habe ich komplett auf Authentizität gesetzt und mich nicht verkleidet oder verstellt. Der Rest der Profilgestaltung ging dann ziemlich flott. Die Kurzbeschreibung habe ich genutzt, um ein bisschen vor mir zu erzählen. Was ich so mache und dass ich verreise. Dann gibt es noch den ´Über mich´-Teil, wo noch ein paar Fragen zu Hobbies und Ansichten zu finden sind. Es lohnt sich auf jeden Fall, alle Bereiche des Profils auszufüllen.

*Jetzt kostenlos ausprobieren ➔

So wirst du bei Parship erfolgreich

Um bei Parship zu den 40 Prozent zu gehören, ist die komplette Profilgestaltung der erste Schritt. Aber nur das Profil ausfüllen und dann darauf hoffen, dass die große Liebe im Postfach landet, nicht der anschließende Weg zum Glück.

Um das Beste aus der Partnervermittlung rauszuholen, musst du die verschiedenen Funktionen auch aktiv nutzen und Eigeninitiative zeigen. Wir leben zwar im 21. Jahrhundert, aber Männer müssen auch heute noch oft den ersten Schritt machen. Dir werden täglich über 50 Profile vorgeschlagen, die zu deinen Ergebnissen im Persönlichkeitstest passen. An der Auswahl sollte es somit nicht mangeln.

Dabei werden die Kontaktvorschläge mit einem sogenannten Matchscore versehen. Eine Punkteskala, die von 60 bis 140 reicht und die Höhe der Übereinstimmung aufzeigt. Parship selbst rät den Mitgliedern dazu, Singles mit mehr als 110 Punkten unbedingt anzuschreiben. Also nicht nur über die hohe Punktzahl freuen, sondern auch in die Tasten hauen und den ersten Schritt wagen.

Hierzu gibt es unter anderem „Icebreaker“, die aus vorgefertigten Nachrichten bestehen. Unser Tipp: Finger weg von den nichtssagenden Anschreiben. Lieber eine individuelle Nachricht, in der du auf die Profilinformationen deines Gegenübers eingehst. Das zeugt wesentlich mehr von Interesse als das Versenden einer Nachricht, die nur einen einzigen Knopfdruck erfordert.

Ein ausgefülltes Profil und ein gewisses Maß an Eigeninitiative sind die Dinge, die du für deinen Erfolg auf Parship beisteuern kannst. Dass es funktioniert, hat auch Maurice festgestellt.

Ich war am Anfang etwas skeptisch, ob das mit dem Persönlichkeitstest und den Kontaktvorschlägen auch wirklich funktioniert. Aber schon bei den ersten Vorschlägen waren einige mit einem Score von über 100 dabei. Nachdem ich mir dann die Profile angeschaut habe, konnte ich nicht widerstehen und musste eine von ihnen anschreiben. Daraus hat sich dann tatsächlich ein nettes Gespräch ergeben. Gefunkt hat es zwar nicht, aber so schnell kann ein Kontakt auf Parship entstehen. In der Zwischenzeit hatte ich sogar schon ein paar sehr nette Dates. Aber ja, ich habe tatsächlich immer den ersten Schritt gemacht, wobei es mir sehr wichtig ist, mich dabei auf das Profil zu beziehen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, bietet dir Parship sogar einen Profil-Check und stellt dir anschließend Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Ein Service, der bei der kostenpflichtigen Mitgliedschaft inklusive ist und bei der kostenlosen Variante einmalig 49,00 Euro kostet. Wenn du an der Auswertung deines Persönlichkeitstests interessiert bist, kannst du dir ebenfalls eine detaillierte Analyse zukommen lassen. Sofern du keine Premium-Mitgliedschaft besitzt, kostet dich die Analyse 149,00 Euro.

Parship Preise und Kosten – das kostet Deutschlands beste Partnervermittlung

Parship klingt wie das Paradies für all diejenigen, die auf der Suche nach Mr. oder Mrs. Right sind. Aber was müssen diese Singles zahlen, um in den Genuss der auserlesenen Kontaktvorschläge zu kommen und sich vielleicht schon bald unter den Erfolgsgeschichten einzureihen?

Gibt es auch Funktionen, die kostenlosen Mitgliedern zur Verfügung stehen basiert die komplette Plattform darauf, zu einer Premium-Mitgliedschaft zu greifen?

Das ist bei Parship kostenlos

Wer jetzt schon nervös auf das Konto guckt, kann erst einmal aufatmen. Die Anmeldung ist mit keinerlei Kosten verbunden. Dazu gehört auch der umfangreiche und kostenlose Persönlichkeitstest, der die Grundlage für das erfolgsversprechende Parship-Prinzip darstellt. Kontaktvorschläge gibt es ebenfalls, ohne dafür ein Upgrade durchführen zu müssen. So weit, so gut – denn auch die Freigabe deiner Galerie und das Beantworten einer Nachricht sind bei der kostenlosen Mitgliedschaft inklusive.

Kostenlose Funktionen:

  1. Anmeldung und Persönlichkeitstest
  2. Restliche Profilgestaltung
  3. Freigabe der Galerie
  4. Kontaktvorschläge und Matchscore
  5. Eine Nachricht beantworten

Das ist bei Parship kostenpflichtig

Die Vorbereitungen für die Partnersuche sind auf Parship komplett kostenlos. Wenn es aber ums Eingemachte geht, erfordert es eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Mit ihr lassen sich verschiedene Filter nutzen, um unter den Kontaktvorschlägen die Sahnebonbons zu finden. Der unbegrenzte Nachrichtenversand wird in dem Zuge auch freigeschaltet und auch die Parship Kontaktgarantie tritt erst dann in Kraft. Sie besagt, dass du, je nach ausgewählter Laufzeit, eine bestimmte Anzahl an Kontakten hast. Aber Vorsicht, denn die Kontaktgarantie garantiert dir noch lange keine Dates, sondern lediglich Chats.

Kostenpflichtige Funktionen:

  1. Interessenfilter
  2. Profilbesucher einsehen
  3. Nachrichten versenden
  4. Kontaktgarantie
  5. Profil-Check
  6. Analyse des Persönlichkeitstests

Es ist also dazu zu raten, sich für eine Premium-Mitgliedschaft zu entscheiden. Alles andere wäre auf lange Sicht sinnlos. Bleibt nur noch die Frage, was die Mitgliedschaft auf Parship kostet.

*Jetzt kostenlos ausprobieren ➔

Die Parship Laufzeiten und Kosten

Mitglieder haben die Wahl aus drei verschiedenen Laufzeiten, an denen sich auch die monatlichen Kosten orientieren. Je länger du Mitglied sein möchtest, desto weniger zahlst du unterm Strich.

Zur Auswahl stehen dabei folgende Laufzeiten zu den folgenden Kosten*:

  1. 6 Monate         79,90 Euro monatlich (479,90 Euro insgesamt)
  2. 12 Monate       65,90 Euro monatlich (790,80 Euro insgesamt)
  3. 24 Monate       45,90 Euro monatlich (1.101,60 Euro insgesamt)

* Bitte beachte, dass die hier aufgeführten Kosten saisonal fluktuieren können. Die Angaben dienen als Richtwerte.

Was du bei deiner Entscheidung hinsichtlich der Laufzeit berücksichtigen solltest: Der Betrag wird in einer Einmalzahlung fällig. Es gibt auch die Möglichkeit, monatlich zu zahlen, was aber zusätzliche Kosten auf den Plan ruft.

Ich habe mich bewusst für die halbjährige Mitgliedschaft entschieden. Aber ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus gut und muss sagen, dass ich bis jetzt keinen Cent bereue. Ich kann aber auch verstehen, wenn es für viele abschreckend ist, knapp 500,00 Euro zu zahlen, ohne die Gewissheit zu haben, dass es funktioniert. Andererseits gebe ich beim Weggehen in einem halben Jahr deutlich mehr aus und habe nicht so viele nette Gespräche wie bei Parship.

Das Fazit zu Parship

Parship macht seinem Ruf als eine der seriösesten Partnervermittlungen alle Ehre. Das einzige Manko sind die vergleichsweise hohen Kosten, die vermutlich viele im ersten Moment abschrecken. Dafür bekommen die Mitglieder erlesene Kontaktvorschläge und kaum Spaßanfragen, wodurch schon die Hälfte der Dating-Arbeit von dem Persönlichkeitstest und der KI übernommen wird. Auch nach den Aussagen von Maurice lohnt sie die Anmeldung definitiv, wenn man auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung ist. Geduld und Eigeninitiative gehören aber auch bei Parship zu den Dingen, die du als Mitglied unbedingt mitbringen solltest.

Ist Parship wirklich die Nummer 1? Jetzt vergleichen!

FAQ

Für welche Altersgruppe ist Parship geeignet?

Das Angebot von Parship richtet sich an 25 bis 50-jährige Singles. Darüber und darunter sind auch Mitglieder zu finden, den Kern bildet aber die genannte Altersklasse.

Ist Parship auch für ältere Menschen geeignet?

Durchaus können auch ältere Singles auf Parship ihr Glück versuchen und die große Liebe finden. Die Zahl der 50+ Singles ist zwar geringer als in der jüngeren Altersgruppe, kann sich aber dennoch durchaus sehen lassen.

Was ist besser: Parship oder Tinder?

Wer wirklich nach einer festen Partnerschaft sucht, ist bei Parship eindeutig besser aufgehoben.

Ist Parship wirklich so gut?

Eine Erfolgsquote von über 40 Prozent und rund 120.000 Parship Babys sprechen ganz klar dafür. Bisher sind aus Bekanntschaften über Parship schon fast 250.000 Ehen entstanden.

Was spricht gegen Parship?

Das Einzige, was gegen die Anmeldung sprechen könnte, wären die vergleichsweise hohen Kosten. Dafür gibt es aber auch eine Kontaktgarantie.

Ist Parship für Frauen kostenlos?

Nein, auch Frauen bezahlen bei Parship den regulären Preis, was auch dazu führt, dass auf der Seite keine Fake-Profile unterwegs sind.

Kann man Parship jederzeit kündigen?

Es gibt nach Beginn der Laufzeit ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ansonsten beträgt die Kündigungsfrist zwölf Wochen vor Beendigung der Laufzeit.

Wie schreibt man auf Parship jemanden an?

Am besten bezieht man sich bei der Kontaktaufnahme auf das Profil des Gegenübers. Standardfloskeln sind eher eine Kontaktbremse.

Sind Parship und ElitePartner das Gleiche?

Beide Partnervermittlungen stammen aus dem gleichen Haus, unterscheiden sich aber vor allem in ihrer Mitgliederstruktur und sind daher nicht identisch.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Online Experten Eins GmbH, Manfred Müller, Luise-Ullrich Str. 20, 80636 München, info@knister-kompass.de