Nach Aus bei Viktoria Köln Pavel Dotchev feiert Traumeinstand bei Duisburg

Neuer Inhalt

Pavel Dotchev feiert seinen Premieren-Sieg mit dem MSV Duisburg gegen Unterhaching.

Duisburg – Erstes Spiel, erster Sieg und das passende Joker-Glück: Pavel Dotchev (55) hat dem MSV Duisburg mit einem nahezu perfekten Einstand am Samstag (20. Februar) auf der Trainerbank eine verbesserte Perspektive im Abstiegskampf in der 3. Liga verschafft.

  • Nach seinem Aus bei Viktoria Köln heuerte Pavel Dotchev beim MSV Duisburg an
  • Das erste Spiel gegen Unterhaching gewann Duisburg mit 2:1
  • Pavel Dotchev wechselte Connor Krempicki (26) ein, der nur 40 Sekunden später traf

„Heute war das Glück auf unserer Seite, das war ein lucky punch“, sagte Dotchev nach dem Duisburger 2:1 (1:1)-Sieg am Samstag gegen die SpVgg Unterhaching. Den Siegtreffer zum Endstand hatte Connor Krempicki (79. Minute) nur 40 Sekunden nach seiner Einwechslung erzielt. „Es wäre unverschämt zu behaupten, dass das so geplant war“, meinte Dotchev.

Pavel Dotchev feiert mit MSV Duisburg Sieg über Unterhaching

Alles zum Thema MSV Duisburg
  • DSDS-Hammer RTL holt „Let's Dance“-Star in die Jury
  • Nach drei Jahren in 3. Liga Platz-Sturm nach Aufstieg in Magdeburg – Duisburg blamiert sich gegen 1860
  • MSV-Coach wechselt Sieg ein Blitz-K.o. für Viktoria Köln: 140 Sekunden besiegeln bittere Niederlage
  • „Möchte Weg freimachen“ Nach Pleite gegen BVB II: Duisburgs Sport-Boss Grlic wirft hin – fliegt auch der Trainer?
  • Bewegender Abschied eines Idols Rudi, Calli & Co.: Fußball-Familie trauert um Willibert Kremer (†82)
  • MSV Duisburg Tönnies-Denkmal macht Kult-Fan fassungslos: „Viel für den Verein getan – dann kriegt der so eine Kacke“
  • Spielabbruch Duisburg gegen Osnabrück Polizei beendet Ermittlung – mit überraschendem Ergebnis
  • „Wampe von Giesing“ wechselt zu Dorfklub Kult-Stürmer Mölders heuert in Regionalliga an
  • Harte Sperren in der Bundesliga „Und jetzt noch mal für Doofe: Sie sind eine blöde Sau!“  
  • Trauer um Willibert Kremer (†82) Reiner Calmund reagiert auf Tod seines Entdeckers: „Wunderbarer Mensch“

Auf sein Pflichtspieldebüt beim Traditionsklub musste der Bulgare, der am 2. Februar beim MSV begonnen hatte, wegen der witterungsbedingten Absagen der Partien in Saarbrücken und Halle mehrere Wochen warten. „Das war ein wichtiger Sieg, aber wir müssen uns in den nächsten Wochen weiter steigern. Das ist alles Kopfsache“, meinte der Coach.

Ebenso wie Dotchev gelang auch Angreifer Aziz Bouhaddouz, der in seinem ersten Spiel im MSV-Dress das 1:0 erzielte (9.), ein glänzender Einstand. „Ich bin noch nie abgestiegen und davon überzeugt, dass wir das Ding auch durchziehen“, erklärte Bouhaddouz, der im Winter vom Zweitligisten SV Sandhausen zum MSV gewechselt war.

Durch den zweiten Sieg hintereinander sind die Duisburger Hoffnungen auf den Klassenverbleib gestiegen. Am kommenden Sonntag (14 Uhr) messen sich die Duisburger im Auswärtsspiel gegen den KFC Uerdingen in Lotte mit einem weiteren direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.