Unfall auf der A1 NRW: Lkw-Fahrer übersieht Pannenfahrzeug – Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungshubschrauber in der Luft.

Bei einem Unfall auf der A1 bei Schwerte kam ein Rettungshubschrauber, wie auf diesem Symbolbild von Juni 2022 in Thüringen, zum Einsatz.

Ein schwerer Unfall auf der A1 bei Schwerte führt zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Auf der A1 bei Schwerte in NRW hat sich am Mittwochmorgen (13. Juli) ein schwerer Unfall ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen hat ein Lkw-Fahrer kurz vor der Anschlussstelle Schwerte in Fahrtrichtung Hannover ein Pannenfahrzeug auf dem Seitenstreifen übersehen.

Lkw-Fahrer übersieht Pannenfahrzeug auf A1 bei Schwerte

Wie die Polizei Dortmund berichtet, kam es zu einer Kollision. Dabei wurden zwei Insassen des Fahrzeugs schwer- und lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Alles zum Thema A1

Die Fahrbahn war zunächst komplett gesperrt und es kam zu erheblichen Verkehrseinschränkungen.

Seit etwa neun Uhr sind der mittlere und linke Fahrstreifen wieder frei. Die Bergungsarbeiten dauern an, erklärt eine Sprecherin der Polizei. Wann auch die rechte Fahrspur wieder geöffnet wird, sei noch nicht vorauszusagen. (cab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.