Die müssen Sie kennen Sieben Kryptowährungen mit Potenzial für 2022

Kryptowährung boomt auch in diesem Jahr. Doch welche hat Potenzial?

Kryptowährung boomt auch in diesem Jahr. Doch welche hat Potenzial?

In den ersten Wochen des Jahres 2022 zeigte sich der weltweite Kryptomarkt von seiner schwächeren Seite. Die wertvollste Kryptowährung der Welt Bitcoin verlor beispielsweise über zehn Prozent seines Werts. Noch schlechter sah es bei Ethereum aus. Die zweitwertvollste Kryptowährung brach sogar um rund 15 Prozent in nur zwei Wochen ein. Dennoch bieten sich jeden Monat auch lukrative Chancen beim Investieren. Da macht auch der Januar des Jahres 2022 keine Ausnahme.

Im folgenden Beitrag werden sieben Kryptowährungen  unter die Lupe genommen, denen wir im Januar 2022 noch Potenzial zutrauen. Dabei setzen wir auf eine bunte Mischung aus jungen Kryptoprojekten und etablierten Coins, sodass für jeden Kryptofan etwas dabei ist. Die folgenden sieben Kryptowährungen haben im Januar 2022 das Potenzial, eine überdurchschnittliche Performance zu erzielen.

LuckyBlock: Der Hot-Coin für das Jahr 2022

Von unterschiedlichen Plattformen wird das Kryptoprojekt LuckyBlock bereits als heißeste neue Kryptowährung für das Jahr 2022 gehandelt. Denn LuckyBlock ist ein junges Projekt mit innovativem Ansatz, das zugleich auf ein lukratives Marktumfeld abzielt. Schließlich erfreute sich der Markt für Onlineglücksspiel in den letzten Jahren steigende Beliebtheit. Immer mehr Menschen gaben Geld in der digitalen Lotterie aus.

Alles zum Thema Apple
  • Keine News mehr verpassen Alle Nachrichten aus Köln und Umgebung jetzt kostenlos auf Ihr Handy oder Ihren PC
  • Geheimnisse gelüftet Neues iPhone – und radikale Design-Änderung bei Apple Watch
  • iPhone 13 ab heute vorbestellbar Was kostet das neue Handy von Apple – und was kann es?
  • Frisch geschieden Kaley Cuoco lässt bei Emmy-Verleihung tief blicken
  • Neues Betriebssystem für iPhone-Nutzer Eine Änderung könnte für Verwirrung sorgen
  • Günstige Smartphones unter 500 Euro Welche Modelle sich lohnen und was es zu vermeiden gilt
  • Apple Warum die AirPods so beliebt sind – und welche Alternativen es gibt
  • Tablets für die Arbeit Diese Anforderungen müssen erfüllt werden
  • „Ganz schlimme Zeit“ Steuer-Affäre, Knast & Netz-Hass: Hoeneß spricht Klartext in der ARD
  • Nacktfotos veröffentlicht Jennifer Lawrence spricht über tief sitzendes Trauma

Nun verfolgt LuckyBlock das Ziel, eine blockchain-basierte Onlinelotterie aufzubauen, die den herkömmlichen Anbietern den Rang ablaufen soll. Hier verspricht es bereits viel Potenzial, dass LuckyBlock einen lukrativen Markt ausgewählt hat und einen einzigartigen Ansatz verfolgt. In Zukunft sollen die Onlinelotterien dank Blockchain-Technologie deutlich transparenter durchgeführt werden. Denn gerade im Glücksspielsektor ist das Vertrauen der Teilnehmer für langfristigen Erfolg entscheidend.

Nach dem Presale könnte LuckyBlock eine Rallye starten – der Handel startet offiziell am 26. Januar auf Pancakeswap, danach wird der native Token der LuckyBlock-Lotterie LBLOCK auf verschiedenen Kryptoplattformen gelistet werden. Die Roadmap von LuckyBlock offenbart spannende Schritte für eine weiterhin dynamische Entwicklung. Wer den LBLOCK Token ab dem 26. Januar 2022 holt, kann nicht nur auf einen steigenden Kurs spekulieren, sondern auch automatisch an den mehrfach täglich durchgeführten Lotterieziehungen teilnehmen.

LBLOCK Token kaufen: So funktioniert der Kauf von LuckyBlock auf Pancakeswap

Der Kauf von Kryptos ist aufgrund der leichten Zugänglichkeit im Jahr 2022 für die meisten Anleger kein Problem.

Finixio zeigen, wie man Luckyblock auf Pancakeswap kaufen kann:

1. Wallet mit Pancakeswap verbinden. Wallets wie Trustwallet oder Metamask können recht simpel mit Pancakeswap verbunden werden – dies ist die Voraussetzung, um die Luckyblock Tokens später zu lagern.

2. Die Luckyblock Kontaktadresse in Pancakeswap eingeben. Den Link zur Adresse gibt es hier.

3. Auswählen, wie viele Luckyblock man kaufen möchte.

4. Kauf bestätigen.

Sollte die Anleitung zu schnell gewesen sein, gibt es auf der Webseite von Luckyblock noch einen ausführlichere Erklärung: Zur LuckyBlock Kaufanleitung

Cardano: Zieht im Jahr 2022 der ADA-Kurs der operativen Entwicklung nach?

Cardano* befindet sich mittlerweile mit deutlichem Abstand auf dem fünften Platz der Kryptowährungen, wenn es nach der Market Cap geht. In den letzten sieben Tagen explodierte der Kurs um rund 35 Prozent. Das Momentum von ADA ist stark. Während der Cardano-Kurs im letzten Jahr noch um über 50 Prozent einbrach, schreitet die Erholung nun voran. Dennoch ist das All-Time-High noch in weiter Ferne – das Upside-Potenzial ist immens.

Denn im Januar 2022 könnte bei ADA eine Rallye starten, in welcher sich der ADA-Kurs endlich der operativen Entwicklung des Krypto-Projekts Cardano anpasst. Nach dem Alonzo-Upgrade im letzten Jahr stehen Smart Contracts in der Cardano Blockchain zur Verfügung. Positive Impulse auf die Kursentwicklung von ADA gab es zunächst keine. Zugleich verspricht der Aufbau eines dezentralen afrikanischen Finanzsystems Zukunftspotenzial, da Cardano in Afrika einen massiven Burggraben aufbauen könnte. Die ambitionierten Ziele des Gründers Charles Hoskinson sorgen regelmäßig für Kursfantasie.

*= CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68 Prozent der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Axie Infinity als vielversprechende Kryptowährung: Das Blockchain-Game profitiert vom Metaverse-Hype

In den letzten 30 Tagen brach der Axie Infinity Kurs um rund 20 Prozent ein. Nach dem Metaverse-Hype kam es zur Korrektur. Doch mittelfristig dürfte AXS* von weiteren Hypes rund um das Metaverse profitieren, da das Blockchain-Game zweifelsfrei zu den bekanntesten Metaverse-Coins zählt. Immer mehr Gamer sehen Axie Infinity als Alternative zu herkömmlichen Spielen. Die Monetarisierung sollte in den nächsten Wochen und Monaten vorangetrieben werden, womit das Spielen von Axie Infinity noch lukrativer werden dürfte. Dies könnte auch für den Kurs vorteilhaft sein, der sich aktuell an den Verlauftiefs der vergangenen drei Monate bewegt. Eine erfolgreiche Bodenbildung dürfte hier den Anstoß für eine Erholung geben.

Ethereum: 3000 US-Dollar Support bietet Potenzial

Bei Ethereum* handelt es sich um die zweitwertvollste Kryptowährung der Welt. Zum Beginn des neuen Handelsjahres gab es eine massive Korrektur beim ETH-Kurs. In dessen Rahmen wurde die 3000 US-Dollar Grenze mehrfach getestet und sogar zwischenzeitlich unterboten. Doch der massive Support bei der psychologisch wichtigen Kursmarke hat gehalten. Nun sollten Anleger auch weiterhin die charttechnischen Indikatoren im Auge behalten.

Ethereum ist die zweitwertvollste Kryptowährung der Welt.

Ethereum ist die zweitwertvollste Kryptowährung der Welt.

Denn nach oben stellte zuletzt der GD 200 eine Begrenzung der Aufwärtsbewegung dar. Eine weitere Abwärtsbewegung ist nicht ausgeschlossen. In der Range zwischen GD 200 und dem Support bei 3000 US-Dollar könnte sich der ETH-Kurs hochvolatil entwickeln. Wenn dann ein Ausbruch nach oben gelingt, heißt es für Kryptofans „Ethereum kaufen*“. Langfristig ist das Chance-Risiko-Verhältnis bei der führenden Smart Contract Plattform sowieso vielversprechend, wenn man die Skalierungsprobleme in den Griff bekommt.

Crypto.com Coin: Ist nach der Bodenbildung vor der Rallye?

Der Crypto.com Coin verlor in den letzten zwei Wochen rund 25 % seines Werts. Der Januar war zunächst denkbar schlecht für alle CRO-Hodler. Doch die zweite Januarhälfte könnte besser laufen, wenn der Crypto.com Coin bei gut 0,44 US-Dollar einen erfolgreichen charttechnischen Boden ausbildet. Bei rund 0,40 US-Dollar wartet zudem ein massiver Support. Fundamental läuft es für Crypto.com bereits seit einigen Monaten hervorragend. Das aggressive Marketing von Crypto.com – beispielsweise heißt das L.A. Lakers-Station mittlerweile Crypto.com Arena – erhöht die Bekanntheit von Crypto.com. Langfristig möchte der CEO die Krypto-Handelsplattform zu einer Marke wie Apple oder Nike machen. Da wäre ein Beginn der Kursrallye im Januar 2022 ein erster Schritt.

Chainlink: Stößt ein Ex-Google-CEO die Tür in die Wirtschaftswelt offen?

Die Kryptowährung Chainlink* notiert seit einiger Zeit unter den 20 wertvollsten Kryptos der Welt. Doch in der letzten Woche brach der Kurs um rund 15 Prozent ein. Die Korrektur nimmt bei Chainlink seinen Lauf. Dabei könnte eine wichtige Personalie die Tür in die Wirtschaftswelt aufstoßen und für lukrative Projekte im Chainlink-Netzwerk sorgen. Denn im Dezember 2021 gab Chainlink in einer Mitteilung an die Presse bekannt, dass fortan der ehemalige Google-CEO Eric Schmidt als Berater für Chainlink agiert

Die Adoption von LINK könnte nun voranschreiten, dies dürfte auch für eine steigende Nachfrage nach dem nativen Token sorgen. Zugleich hat die Kryptowährung auch eine praktische Relevanz. Denn bei Chainlink handelt es sich um eine dezentrale Oracle-Lösung, die auf der Ethereum-Blockchain basiert. Externe Daten können in Blockchain-kompatible Formaten konvertiert werden, um diese als Smart Contracts zu nutzen.

Terra: Junge Kryptowährung mit Potenzial

Das Kryptoprojekt Terra gehörte in den vergangenen Wochen zu den besten digitalen Währungen. Der native Token LUNA notiert aktuell auf Platz 9 der wertvollsten Kryptos der Welt. In den vergangenen sieben Tagen gab es trotz vorheriger Gewinnmitnahmen ein zweistelliges Kursplus. Fundamental läuft es für die Stable-Coin-fokussierte Blockchain-Lösung hervorragend, da das TVL auf über 21 Milliarden US-Dollar anstieg. Die 13 Projekte, die im koreanischen Netzwerk angesiedelt sind, generieren augenscheinlich Wachstum. Die Erholung nach den Gewinnmitnahmen Ende 2021 könnte sich in der zweiten Januarhälfte fortsetzen, sodass bei LUNA weitere Kursgewinne möglich scheinen.

Fazit: Sowohl Unbekannte Kryptowährungen als auch etablierte Player können 2022 Potenzial bieten

Auch 2022 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder ein turbulentes Jahr am Kryptomarkt. Neue Kryptowährungen wie Luckyblock werden auf die Handelsplätze drängen, und auch alteingesessene Coins wie Ethereum, Cardano oder LINK versprechen Wachstum. Wer überlegt und vorsichtig investiert und seine Risiken im Auge behält ist für ein erfolgreiches Jahr 2022 am Kryptomarkt gewappnet.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.