Bombe in Köln 1900 Menschen müssen Häuser verlassen – KVB-Strecke betroffen

Einer der größten Arbeitgeber Kölns Reicher Brite plant Coup bei der Tour de France

Team Ineos

Tour-Favorit und Vorjahressieger Egan Bernal startet für das Team Ineos. Heißt es bei der Tour Team Grenadier? Das Foto zeigt ihn (Mitte) beim Zeitfahren bei der KolumbienTour im Februar 2020.

Köln – Gehen die Radprofis des Team Ineos bei der Tour de France (ab 29. August) unter einem neuen Kampfnahmen auf die große Runde?

Kampfname dabei im wörtlichsten Sinne, denn Team-Eigner Sir Jim Ratcliffe (67) plant mit den Fahrern um die Tour-Sieger Chris Froome (35, Tour-Sieger 2013, 2015 2016 und 2017), Egan Bernal (23, Toru-Sieger 2019) und Geraint Thomas (34, Toursieger 2018) offenbar eine martialische Werbemaßnahme.

Schickt Sir Ratcliffe Grenadiere auf die Tour-Strecke?

Die Equipe soll als Team Grenadier die Konkurrenz aufmischen. Grenadiere waren im 18. Jahrhundert Infanteristen, die mit Handwaffen und später Handgranaten in den Krieg zogen. In der Bundeswehr dient der Begriff Grenadier auch zur Bezeichnung von Transport-Panzerwagen.

Alles zum Thema Leichtathletik

Ratcliffe, mit einem geschätzten Vermögen von knapp 20 Milliarden Euro einer der reichsten Briten, entwickelt in einem seiner zahlreichen Geschäftszweige einen neuen Hardcore-Geländewagen. Der soll Grenadier heißen und bei der Tour de France so richtig beworben werden, berichtet die itaienische Radsportseite tottobiciweb.

Eigentlich sollte der Wagen erst 2021 präsentiert werden, doch die Entwicklung ist schon weit, zuletzt wurden erste Erlkönige des Wagens gesichtet.

BMW liefert Motoren für neuen Geländewagen

Ratcliffe will mit dem Grenadier an den legendären Defender von Land Rover anknüpfen. Dessen Produktion wurde 2016 eingestellt. Jetzt arbeitet Ratcliffe an einem eigenen Model in Zusammenarbeit mit BMW, die die sechszylinder Diesel- und Benzinmotoren liefern sollen. Die Entwicklung zur Serienreife wird dabei der österreichische Magna-Konzern vorantreiben.

Jom Ratcliffe

Sir Jim Ratcliffe

Mit Ineos hat der Brite Ratcliffe erst 2019 das Radsport-Team Sky übernommen.

Ineos ist mit 2200 Mitarbeitern das größte Chemieunternehmen und der drittgrößte industrielle Arbeitgeber in Köln (Sitz im Stadtteil Worringen am Rhein).

Jetzt könnte Ratcliffe die Tour als Plattform für seinen neuen Geländwagen nutzen.

Hier lesen Sie mehr: Coach der Kölner Haie über die posiviven Auswirkungen von Kurzarbeit

Ineos förderte auch Marathon-Sensation von Eliud Kopchoge

Er selber ist begeisterter Sportler, betreibt Triathlon und tut viel für die Gesundheit seiner Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr unterstützte er mit Ineos als Hauptsponsor auch den Marath-Weltrekord von Eliud Kipchoge, der unter perfekten Bedingungen als erster Mensch unter zwei Stunden lief. Er brauchte: 1:59:40,2 Stunden für 42,195 Kilometer. Hatte dabei aber mehrere Tempo-Läufer bei sich und einen ebenen, perfekten Kurs.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.