Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Unfassbare Tragödie Junge Hammerwerferin nach Trainingsunfall verstorben

Harte Corona-Entscheidung des IOC Olympia in Tokio wird anders als je zuvor

OLympia ohne ausland-Fans

Die Japaner, wie hier am 19. März an den olympischen Ringen in Tokio, werden bei den Sommerspielen unter sich sein. Keine ausländischen Fans werden zugelassen vom 23. Juli bis 8. August.

Tokio – „Dabei sein ist alles”? Wenn das so ist, bleibt internationalen Zuschauern bei den Olympischen Spielen in Tokio „alles” verwehrt. Denn die Wettbewerbe im Sommer finden wie die Paralympics wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer aus dem Ausland statt.

  • IOC, IPC und japanische Regierung treffen harte Corona-Entscheidung
  • Olympische Spiele und Paralympics in Tokio ohne ausländische Zuschauer
  • Maßnahme soll Infektionsrisiko senken und für Akzeptanz sorgen

Das gab das Organisationskomitee (OK) am Samstag (20. März) bekannt.

Olympische Spiele in Tokio ohne internationales Publikum

Die historische Entscheidung fiel auf einem Gipfeltreffen mit Vertretern der japanischen Regierung, des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) um Präsident Thomas Bach, des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), der Tokioter Stadtverwaltung und des OK.

Durch den Bann für ausländische Olympia-Besucher soll das Infektionsrisiko bei den Olympischen Spielen vom 23. Juli bis 8. August und den Paralympics vom 24. August bis 5. September weiter begrenzt werden.

Zudem erhoffen sich die Olympia-Macher von ihrem Beschluss eine Steigerung der momentan geringen Akzeptanz in der japanischen Bevölkerung für die Olympia-Wettbewerbe in ihrer Hauptstadt.