Quarterback bleibt bei Dallas Cowboys NFL: Dak Prescott unterschreibt Megavertrag

Doug-Prescott-Dallas-Cowboys

Quarterback Dak Prescott bleibt für vier weitere Jahre bei den Dallas Cowboys. Das Foto zeigt ihn am 11. Oktober 2020.

Dallas – Der wohl begehrteste NFL-Spieler ohne Vertrag ist vom Markt. Die Dallas Cowboys haben sich mit Dak Prescott über einen neuen Vierjahresvertrag geeinigt.

  • Die Dallas Cowboys einigen Dak Prescott
  • Der Quarterback erhält einen neuen Vierjahresvertag beim NFL-Team
  • Der Spielmacher erhält für seine Unterschrift eine Wahnsinnssummer

Das soll sich der Quarterback von den Texanern auch fürstlich bezahlen lassen. Prescotts Vertrag soll dem 27-Jährigen 160 Millionen Dollar (135 Millionen Euro) einbringen, durch bestimmte Klauseln kann das Gehalt sich auch noch um vier weitere Millionen erhöhen.

95 Millionen Dollar (80 Millionen Euro) sind voll garantiert. Sollte sich der Spielmacher in dem Zeitraum schwer verletzten, wäre ein Betrag von 126 Millionen (106 Millionen Euro) fällig.

Dak Prescott kassiert für Unterschrift 55 Millionen Euro

Hinzu blättern die Cowboys für die Unterschrift einen Signing Bonus in Höhe von 66 Millionen (55 Millionen Euro) hin. So viel kassierte noch kein NFL-Profi in der Geschichte der amerikanischen Football-Liga.

In der kommenden Saison wird Prescott bereits 75 Millionen Dollar (63 Millionen Euro) kassieren – auch das ist ein NFL-Rekord! Beide Parteien verankerten in dem Vertrag ebenfalls eine Klausel, dass der Publikumsliebling nicht ohne eigene Einwilligung an einen anderen Verein abgegeben werden darf.

NFL: Dak Prescott kam 2016 zu Dallas Cowboys

Prescott war 2016 im Draft in der vierten Runde an der 135. Stelle von den Cowboys ausgewählt worden und hatte sich anschließend überraschend zum Starter des dreimaligen Super Bowl-Siegers entwickelt.

Prescott war 2016 im Draft in der vierten Runde von den Cowboys ausgewählt worden und hatte sich anschließend überraschend zum Starter des dreimaligen Super Bowl-Siegers entwickelt.

Von 2016 bis 2020 startete er jedes Spiel für Dallas, in der vergangenen Saison verletzte er sich im Spiel gegen die New York Giants im Oktober jedoch schwer am Knöchel. Es wurde ein Bruch des Knöchels diagnostiziert, die Saison war damit vorzeitig beendet. So verpassten die Texaner auch die angepeilten Playoffs.

In 69 NFL-Spielen warf er 70 Touchdowns (40 Interceptions) und erzielte 17.634 Yards Raumgewinn. Zweimal wurde er in Pro Bowl gewählt. (fne)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.