Triebwerk fängt Feuer Blutiger Schock für Utah Jazz bei dramatischer Notlandung

Utah-Jazz-Guard Jordan Clarkson beim Spiel gegen die Los Angeles Clippers

Die Utah Jazz, hier beim Spiel gegen die Los Angeles Clippers am 19. Februar, führen in der aktuellen Saison die Spitze der NBA an.

Salt Lake City – Dieser tierische Zwischenfall hätte für die Mannschaft der Utah Jazz aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA tödlich enden können. Doch die Spieler waren bei der Notlandung ihres Charterfluges am Dienstag (30. März) gerade noch einmal mit dem Schrecken davongekommen.

  • NBA-Mannschaft muss vor Basketballspiel notlanden
  • Vogelschwarm verursachte Feuer an Flugzeug
  • Utah Jazz aktuell an der Spitze der NBA

Die Maschine war am Dienstag kurz nach dem Start in Salt Lake City in einen Vogelschwarm geraten, dadurch fing ein Triebwerk Feuer und versagte anschließend.

Utah-Jazz-Maschine gerät in Vogelschwarm

Der Pilot handelte sofort und kehrte unverzüglich um, um das Flugzeug mit seinen prominenten Fluggästen notzulanden. Bei dem ungeplanten Flugmanöver wurde keiner der Insassen verletzt.

Fotos, die auf Twitter veröffentlicht wurden, zeigen allerdings rote Blutspuren an der Flugzeugnase, die auf einige tierische Verletzte schließen lassen.

Basketball-Mannschaft der Utah Jazz musste in Salt Lake City notlanden

Die Jazz, derzeit die beste Mannschaft der Liga, befanden sich auf dem Weg nach Memphis im US-Bundesstaat/Tennessee. 

Dort sollen sie am Mittwochabend (31. März) gegen die Grizzlies spielen. Superstar Donovan Mitchell (24) postete nach der geglückten Notlandung in Salt Lake City ein Emoji mit betenden Händen, Center Rudy Gobert (28) schrieb bei Twitter: „Es ist ein wunderbarer Tag.“

Utah Jazz spielen gegen die Grizzlies in der NBA

Einige Stunden später konnten die Jazz dann aber ihren Flug fortsetzen.

Mit einer Ersatzmaschine ging es für das Team ohne Zwischenfälle weiter nach Memphis. (sid, sj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.