Löcher verrät Neuer Arena-Vertrag mit den Kölner Haien – mit einem Haken

Haie11.6

Die Kölner Haie (hier am 14. April 2021) bekommen in der Lanxess-Arena erstmal nur einen Ein-Jahres-Vertrag.

Köln – Endlich wieder Licht am Ende des Tunnels, endlich wieder Zuschauer in der Kölner Lanxess-Arena. Beim Finalturnier um die Handball-Champions-League können am 12. und 13. Juni jeweils 1000 Fans dabei sein. Und es gibt noch mehr Grund zum Jubeln für das Arena-Team und für ganz Köln: Im Henkelmännchen steigt bald wieder ein richtiger Sport-Kracher: Die Handball-EM 2024 kommt nach Köln.

  • Aufbruchstimmung in der Lanxess-Arena
  • Handball-EM 2024 kommt nach Köln
  • Alle deutschen Hauptrundenspiele und die Finalrunde in Köln

Wir sprachen am Donnerstag, 10. Juni, mit Arena-Geschäftsführer Stefan Löcher (50) über die Aufbruchstimmung rund um die Lanxess-Arena. Auch die Kölner Haie haben bald einen neuen Mietvertrag, allerdings mit einem Haken, die Laufzeit ist nicht besonders lang...

Handball-EM 2024 in Köln mit allen deutschen Spielen

Die Handball-Europameisterschaft findet 2024 in Köln statt, was können Sie dazu schon verraten?

Das ist natürlich für uns und Köln ein Mega-Event, die Vorfreude ist schon gewaltig, denn wir werden wieder zu Deutschlands Handball-Hauptstadt. Wir richten hier alle vier Hauptrundenspiele der deutschen Mannschaft aus und haben auch den Zuschlag der Finalrunde bekommen. Heißt: zwei Halbfinals, sowie Spiel um Platz drei und das Finale finden in Köln statt. Es macht uns natürlich stolz, dass wir für Köln den Zuschlag bekommen haben, denn viele große Städte in Deutschland wie Berlin, Hamburg oder Düsseldorf haben sich auch bemüht. Aber den Zuschlag haben wir bekommen.

Endlich wieder gute Nachrichten nach den harten Monaten zuletzt. Am kommenden Wochenende dürfen auch wieder Fans in der Arena, wie sehr freut Sie das?

Ich bin natürlich froh, dass wieder Leben in der Halle ist. Das Basketball-Final-4, das weltweit übertragen wurde, wodurch ein Milliarden-Publikum vor dem TV erreicht wurde, war bei uns in der Arena leider ein Geisterspiel. Normalerweise wären über 20.000 Basketball-Fans in der Stadt gewesen und hätten Stimmung gemacht.

WM2007Haba

Handball-Party pur in Köln: Am 4. Februar 2007 wurde Deutschland in der Lanxess-Arena Weltmeister. 2024 steigt die Europameisterschaft in Köln - es soll wieder ein Wintermärchen werden.

2000 Fans in der Lanxess-Arena beim Champions-League-Final-4

Jetzt dürfen beim Champions-League-Final-Turnier der Handballer zumindest ein paar Fans rein, rechnet sich das?

Dass Fand dabei sind, ist natürlich klasse, Sport lebt von Emotionen und Zuschauern. Nur dann wird es ein umfassendes Erlebnis. Aber 1000 Fans am Tag rechnen sich nicht, wir legen unter dem Strich drauf. Denn durch die ganzen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen mit täglichen Corona-Tests für alle Beteiligten haben wir genauso viel Arbeit, wie bei einer vollen Halle. Es ist schon sehr aufwändig. Aber für die Handballer machen wir das gerne, denn das Turnier ist ja auch noch bis 2024 bei uns beheimatet. Und dann kommt ja noch die Europameisterschaft. Handball ist und bleibt in Köln ein riesiges Thema. In diesem Jahr ist es nur schade, dass keine deutsche Mannschaft dabei ist. Paris Saint-Germain, Aalborg Håndbold, der FC Barcelona und HBC Nantes spielen um den Titel. Titelverteidiger THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt sind leider jeweils im Viertelfinale ausgeschieden.

Löcher9.6.

Stefan Löcher auf dem Dach der Lanxess-Arena am 12. Mai 2021, der Geschäftsführer will wieder richtig durchstarten.

Wie geht es danach weiter in der Arena?

Gute Frage, hier passiert ständig viel. Aktuell renovieren wir noch die Logen. Im September beginnt wieder die Eishockey-Saison der Kölner Haie. Da hoffe ich, dass wieder alle Fans rein dürfen.

Sie gehen also davon aus, dass die Arena bald wieder zu 100 Prozent ausgelastet sein darf?

Ja, ich denke, dass alle Risikogruppen geimpft sind. Wenn wir in den nächsten zwei bis drei Monaten die Impfquote weiter hochziehen, dann müssen wir danach sagen, dass wir mit Corona leben wie mit 100 anderen Krankheiten auch. Für uns könnte das heißen, dass alle Zuschauer rein dürfen die geimpft oder genesen sind. Jeder Mensch braucht Geselligkeit, aber vor allem unsere Jugend und Kinder. Denen raubt man Jahre, die sie nicht zurückbekommen.

Lanxess-Arena: 2022 über 240 Veranstaltungen

Haben Sie in der Corona-Zeit auch weitere Pläne für Veranstaltungen geschmiedet und neue Projekte angeschoben?

Das hätte ich auch ohne Corona gemacht. 2022 wird extrem verdichtet, da wir 240 Veranstaltungen nachholen müssen, die verschoben wurden. Manche sogar ins Jahr 2023. Wenn jetzt alles wieder hochfährt, reden wir bei uns von einem Neuanfang. Wir wollen schnell wieder zu dieser hohen Taktung von Veranstaltungen wie wir sie vor Corona hatten. Da wird der Anlauf richtig schwierig. 2022 sind wir pickepacke voll. Das ist auch gut so, denn wir können die Verluste zwar nicht kompensieren, aber zumindest ein bisschen aufholen.

Wenn es kurzfristig erlaubt ist, könnte es Public Viewing in der Arena vor ein paar Tausend Fans zur Fußball-EM in der Arena geben?

Das sehe ich eher nicht. Ich bin jetzt nicht mehr für Zwischenlösungen, sondern setzte lieber darauf, wieder voll durchzustarten mit 100-prozentiger Auslastung.

Der Arena-Vertrag mit den Haien lag auch buchstäblich auf Eis. Wie sieht es da aus?

Wir sprechen gerade aktuell über den Vertrag für die Saison 2021/22. Wir werden uns einigen, soviel steht schon mal fest, sonst hätten die Haie auch keine Lizenz bekommen. Aber noch ist nicht alles final geklärt, daran arbeiten wir noch.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.