+++ VORHERSAGE +++ Von wegen Sonne „Superzellen“, Großhagel, Orkanböen: EM-Wetter in Köln weiterhin ein Reinfall

+++ VORHERSAGE +++ Von wegen Sonne „Superzellen“, Großhagel, Orkanböen: EM-Wetter in Köln weiterhin ein Reinfall

ETL-SportnachtMünchen, Mailand, New York – Ehemaliger Weltstar ist Lichtgestalt 2019

Neuer Inhalt

Das Objekt der Begierde: Am 28. August wird die Lichtgestalt 2019 ausgezeichnet.

von Anton Kostudis (kos)

Köln – Wenn es um die ganz Großen des deutschen Fußballs geht, darf sein Name nicht fehlen: Lothar Matthäus (58). Er ist Weltmeister, Europameister, Rekordnationalspieler – und bis heute Deutschlands einziger Weltfußballer.

Der gebürtige Erlanger ist dekoriert mit sieben deutschen Meistertiteln, wurde dreimal DFB-Pokalsieger und auch italienischer Meister. Hinzukommen zwei UEFA-Cup-Siege. In seiner glanzvollen Karriere hat Matthäus aber auch bittere Stunden erlebt. Doch den heutigen TV-Experten zeichnete aus, dass er sich immer wieder zurück zu alter Klasse kämpfte. „So, wie er Fußball gespielt hat, gab es nicht viele vom Schlag eines Lothar Matthäus“, sagte sein ehemaliger Trainer Jupp Heynckes (74) einst.

Neuer Inhalt

Lothar Matthäus wird bei der ETL-EXPRESS-Sportnacht am 28. August als Lichtgestalt 2019 geehrt.

Für seine außergewöhnlichen Leistungen und Verdienste macht EXPRESS den letzten „echten“ deutschen Weltstar am 28. August bei der ETL-Sportnacht zur Lichtgestalt Sport 2019.

Alles zum Thema Lothar Matthäus

Lesen Sie hier: Zwei wichtige Neuerungen für 2019 – Das bietet die ETL-EXPRESS-Sportnacht am 28. August im Kölner Rheinenergie-Stadion.

Lothar Matthäus kehrt zu seinen Wurzeln zurück

„Wo es begonnen hat, soll es auch enden.“ Dieses Motto hatte Matthäus für den 13. Mai 2018 ausgegeben. Mehr als 2000 Menschen drängten sich am Sportplatz des bayerischen Bezirksligisten 1. FC Herzogenaurach. Hier absolvierte der spätere Weltstar einst seine ersten Spiele im Herrenbereich, wechselte im Jahr 1979 dann direkt aus der Landesliga zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Neuer Inhalt

Im Mai 2018 schnürte Lothar Matthäus noch einmal die Schuhe in einem Punktspiel für seinen Jugendklub 1. FC Herzogenaurach.

An diesem Tag im Mai stand Matthäus im Alter von 57 Jahren noch einmal in einem Punktspiel für seinen Jugendverein auf dem Platz. Die Tore zum 3:0-Erfolg gegen die SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf fielen aber erst nach seiner Auswechslung in der 50. Minute. Der Rekordnationalspieler kommentierte schmunzelnd: „Ich habe den Gegner müde gelaufen.“ Aber: Bereits vor der Partie stand die Meisterschaft in der Bezirksliga Mittelfranken Nord fest. Matthäus beendete seine ruhmreiche Karriere also in klassischer Manier: mit einem Titel. Obwohl er ihn in der siebten Liga holte, war es ein ganz besonderer.

Lesen Sie hier: Nächster Hammer im TV-Gerangel – Eurosport tritt seine Bundesliga-Rechte an DAZN ab.

Lothar Matthäus ist Pate bei seinem Jugendklub

Matthäus ist Ehrenspielführer in Herzogenaurach und engagiert sich auch heute noch beim FCH. Er ist Schirmherr eines Patenprogramms, mit dem die Jugendteams des Vereins gefördert werden. Zudem unterstützt der langjährige Bundesliga-Star unter anderem die Sozialstiftung des Bayerischen Fußball-Verbandes und steht bei Benefizspielen auf dem Platz. Nicht selbstverständlich für einen ehemaligen Weltstar und einen der prominentesten Köpfe Deutschlands.

Nach seinem Wechsel zur Borussia wurde Matthäus trotz seines jungen Alters von 18 Jahren auf Anhieb Stammspieler. Sein großer Förderer damals: Gladbach-Trainer Heynckes.

Es war der Blitzstart einer Traumkarriere, nur ein Jahr später nahm Nationaltrainer Jupp Derwall († 80) den zentralen Mittelfeldspieler mit zur EM nach Italien. Und auch wenn Matthäus nur einen Kurzeinsatz absolvierte, durfte er sich am Ende Europameister nennen.

Neuer Inhalt

Im Jahr 1980 ging sein Bundesliga-Stern auf: Lothar Matthäus als Jungprofi bei Borussia Mönchengladbach.

Lesen Sie hier: Holla die Waldfee! – Sky-Moderatorin Jana Azizi gönnt sich sexy Auszeit am See.

Lothar Matthäus legt einmalige DFB-Karriere hin

Im DFB-Team sollte Matthäus 20 Jahre lang spielen. Bei fünf Welt- und vier Europameisterschaften stand er auf dem Rasen. Nach zwei Vize-Titeln 1982 und 1986 gelang 1990 in Italien der große Wurf: Matthäus, mittlerweile Weltstar bei Inter Mailand, führte das Team als Kapitän zum WM-Triumph. Ein Jahr später gewann er die erste offizielle Wahl zum Weltfußballer. Im Alter von 39 Jahren absolvierte Matthäus im Jahr 2000 schließlich sein letztes großes Turnier bei der EM in Belgien und den Niederlanden.

Neuer Inhalt

Bundestrainer Erich Ribbeck (r.) holte Lothar Matthäus zurück in die Nationalmannschaft.

Matthäus spielte 150-mal mit dem Adler auf der Brust – ein wohl ewiger Rekord. Mit 38 Jahren und 128 Tagen ist er auch der älteste Torschütze der DFB-Elf. Er traf am 28. Juli 1999 beim Confed-Cup in Mexiko gegen Neuseeland zum 2:0-Endstand. Mehrfach war Matthäus zuvor von seinen Kritikern abgeschrieben worden – doch nach einem Kreuzbandriss 1992 und einem Achillessehnenriss 1995 kämpfte er sich jeweils zurück. 1999 wurde er noch einmal Deutschlands Fußballer des Jahres.

Lesen Sie hier: Baby-Glück bei Sky-Moderatorin – Esther Sedlaczek überrascht ihre Instagram-Fans mit süßer Nachricht.

Bitterer Moment im Jahr 1999 mit dem FC Bayern

Im Trikot des FC Bayern erlebte er im selben Jahr seinen wohl bittersten Moment: Durch zwei späte Tore verloren die Münchner das Champions-League-Finale mit 1:2 gegen Manchester United – Matthäus war kurz vor dem späten Nackenschlag ausgewechselt worden. Die Königsklasse bleibt damit der einzige große Titel, den Matthäus nicht gewinnen konnte.

Neuer Inhalt

Lothar Matthäus (l.) nach seinem letzten Spiel für den FC Bayern mit dem damaligen Präsidenten Franz Beckenbauer.

Nach seinem 400. und letzten Spiel für die Bayern wurde Matthäus in München verabschiedet. Seine Profi-Laufbahn ließ er anschließend in der Weltmetropole New York bei den Metro Stars ausklingen.

Lesen Sie hier: Nächste DFL-Revolution? – Die Anstoßzeiten der Bundesliga stehen nun schon wieder auf der Kippe.

Karriere als Trainer und TV-Experte

Seine Profi-Karriere beendete Matthäus im Jahr 2000, Pokale sammelte er aber weitere: So holte er als Trainer Meistertitel mit Partizan Belgrad in Serbien (2003) und mit RB Salzburg (2007).

Neuer Inhalt

Heute ist Lothar Matthäus TV-Experte beim Sender Sky.

Dann wechselte er vor die Kamera – derzeit ist er beispielsweise bei den Top-Spielen der Bundesliga beim Sender Sky zu sehen. Matthäus ist heute einer der beliebtesten TV-Experten des Landes. Und vor allem eines: eine echte Lichtgestalt.

Lesen Sie hier: Was hat er da gesagt? – ARD-Reporter Matthias Opdenhövel leistet sich irren Versprecher bei DFB-Pokal-Übertragung.