Darts-Sensation Trotz Corona: WM im Ally Pally mit Fans?

Neuer Inhalt (2)

Die Darts-WM ist vor allem für die außergewöhnlichen Kostüme ihrer Fans bekannt. Hier zu sehen sind Darts-Fans, die sich am 20. Dezember 2019 als Weihnachtsmänner verkleidet haben.

London – Game on! Karneval im legendären Ally Pally triotz Corona?

Die Darts-WM ist neben ihrer präzisen Spieler vor allem für eine Sache bekannt: Zahlreiche Fans, die in feuchtfröhlicher Atmosphäre in der Londoner Halle Alexandra Palace (Ally Pally) ihren Stars zujubeln und ausgelassen feiern.

Doch im Zeitalter der Corona-Pandemie sind Szenarien wie diese kaum zu realisieren.

Nun gab der Darts-Verband PDC allerdings doch ein Stück weit Grund zur Hoffnung, denn die Weltmeisterschaft soll wie geplant am 15. Dezember in London starten – auch eine Teil-Zulassung der Fans scheint gar nicht so unwahrscheinlich.

Alles zum Thema Corona

Darts-WM: PDC hofft auf Fans

Nachdem die britische Regierung am Montag eine Teilrückkehr von Zuschauern ab dem 2. Dezember in Aussicht stellte, hofft die PDC darauf, auch beim wichtigsten Darts-Turnier des Jahres Fans begrüßen zu dürfen.

Neuer Inhalt (2)

Gute Nachrichten für alle Darts-Fans – die WM startet wie geplant am 15. Dezember im London. Hier zu sehen ist der deutsche Darts-Profi Max Hopp bei der vergangenen Weltmeisterschaft am 22. Dezember 2019 in London.

PDC-Boss Barry Hearn (72) sagte: „Die Ankündigung vom Montag bedeutet, dass wir unsere Diskussionen mit den zuständigen Gremien intensivieren können, um bei der WM erstmals seit März vor Publikum in Großbritannien zu spielen.“

Pausiert wird zwischen Auftakt und Finale nur an den drei Weihnachtstagen sowie an Silvester. Insgesamt sind im „Ally Pally“ bis zum 3. Januar 28 Sessions an 16 Tagen geplant. Hearn sprach von einem „enormen Schub für so viele Menschen, für die dieses Event ein Highlight des Jahres ist“. (dpa/cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.