An legendärer US-Rennstrecke  Michael Schumacher wird in Hall of Fame aufgenommen

Schumi_2006_Indianapolis_Sieg

Michael Schumacher 2006 bei seinem Sieg auf dem Indianapolis Motor Speedway. Dort wird Schumi am 27. Mai in die Hall of Fame aufgenommen.

Indianapolis – Große Ehre für Michael Schumacher (52) nun auch in den USA. Nach zahlreichen Ehrungen in Deutschland und Europa wird der Formel-1-Rekordweltmeister aus Kerpen am 27. Mai auch in die Hall of Fame des Indianapolis Motor Speedway aufgenommen. 

  • Indianapolis Motor Speedway ehrt Michael Schumacher

  • Schumi wird in Hall of Fame der legendären US-Rennstrecke aufgenommen

  • Michael Schumacher gewann fünf Formel-1-Rennen in Indiana

Indianapolis Motor Speedway ehrt Michael Schumacher

Schumi wird in Hall of Fame der legendären US-Rennstrecke aufgenommen

Alles zum Thema Michael Schumacher
  • Neuer Mercedes-Vertrag? Lewis Hamiltons Endziel: Fahren bis zum Rekord von Michael Schumacher
  • Horst Lichter „Bares für Rares“-Star lässt Dreh ausfallen – das ist der Grund
  • „Er fehlt uns hier“ Staatspreis für Michael Schumacher: Ehefrau Corinna weint vor Rührung
  • Zwei seiner Boliden zu verkaufen Michael Schumachers geheimer Super-Porsche steht in Leverkusen
  • Punktlos-Serie in der Formel 1 Ex-Boss spricht über Mick Schumacher und Vater Michael
  • Mick Schumacher Auf Funk-Fluch folgte Ferrari-Lob – Mama Corinna freut sich
  • Michael Schumacher Formel-1-Ikone erhält Staatspreis – Corinna und Mick kommen nach Köln
  • Nächstes F1-Drama um Mick Schumacher Punktlos-Fluch hält an: Frühes Aus in Kanada
  • Formel 1 Mick Schumacher teilt rührende Anekdote: Als Papa ihn mit nach Kanada nahm ...
  • Nicht Lewis Hamilton Ehemaliger Erzfeind will Rekord von Michael Schumacher knacken

Michael Schumacher gewann fünf Formel-1-Rennen in Indiana

Das Besondere: Im „schnellsten Nudeltopf“ der Welt fahren eigentlich nur die US-Rennserien, deshalb sind in der Ruhmeshalle fast nur deren Helden.

Indiana Motor Speedway ehrt Michael Schumacher 

Auf der legendären Rennstrecke steigt das Indy 500, das älteste noch ausgefahrene Autorennen der Welt. Ebenso gastiert in dem Highspeed-Oval die populäre Tourenwagenserie NASCAR. Aus den Serien wurden 2020 Janet Guthrie (83), 1977 erste weibliche Indy-500-Fahrerin, und NASCAR-Rekordmeister Dale Earnhardt (†49) in die Hall of Fame aufgenommen.

Doch auch die Formel 1 gastierte von 2000 bis 2007 achtmal in Indianapolis, deren Besitzer Tony George (61) extra ein Kurvengeschlängel ins Infield des Ovals bauen ließ. Doch nicht dieser von vielen Fahrern „Mickey-Mouse-Circuit“ genannte Teil sorgte für Aufregung, sondern die berüchtigte Steilkurve.

Michael Schumacher gewann fünf Rennen in Indianapolis

In der krachte Michaels Bruder Ralf Schumacher (45) bei den Rennen 2004 (im BMW-Williams) und 2005 (im Toyota) bei Topspeed in die Betonmauer und verletzte sich schwer.

Michael Schumacher gewann dagegen fünf der acht Rennen (2000, 2003, 2004, 2005, 2006) und hätte eigentlich auch 2002 gesiegt, wenn ihm nicht Ferrari-Helfer Rubens Barrichello (48) beim verunglückten Fotofinish den Sieg geklaut hätte. Für die Fachjury aus 150 Personen (lebende Hall of Famer und Journalisten) sind Schumis Erfolge jedenfalls Grund genug, ihn auch in die Ruhmeshalle aufzunehmen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.