Horror-Unfall auf A44 Auto prallt bei Ausweichmanöver gegen Motorrad – Biker aus NRW verstirbt vor Ort

Was will er denn? Hamilton bekennt sich zu Mercedes – dann löscht er Instagram-Post

Neuer Inhalt

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat für die Zeit nach seiner Karriere kühne Pläne und stiftet Verwirrung bezüglich seiner nahen Zukunft.

London – Lewis Hamilton (35) sorgt mal wieder für Verwirrung. Mitten in der Corona-Zwangspause, jetzt wo die Hoffnung auf einen WM-Start mit Geisterrennen in Spielberg und Silverstone Fahrer und Fans erfreut, irritiert der Formel-1-Weltmeister mit einem gelöschten Treuebekenntnis zu Mercedes.

Hier lesen Sie mehr: Vorsicht Linksverkehr! Die Briten wollen Geisterrennen in Silverstone falsch herum fahren

Auf seinem Weg, mit seinem siebten Weltmeister-Titel Rekordweltmeister Michael Schumacher (51) einzuholen, wird Hamilton von Gerüchten über einen Ferrari-Wechsel begleitet. Dort könnte er Nachfolger des degradierten Sebastian Vettel (32) werden. Der Vertrag des Heppenheimers endet ebenfalls am Saisonende.

Alles zum Thema Lewis Hamilton
  • Formel 1 Rennen in Ungarn: Verstappen gewinnt vor Hamilton, Ferrari mit schwarzem Wochenende
  • Formel 1 live Österreich-Rennen im Ticker: Ferraris jagen Verstappen – wieder Punkte für Mick?
  • Formel 1 Klima-Aktivisten stürmten Strecke in Silverstone – sechs Personen vor Gericht angeklagt
  • Entgleisung gegen Hamilton Verstappen verteidigt Schwiegervater Piquet nach Eklat
  • Ex-Weltmeister beleidigte Hamilton Nelson Piquet reagiert auf Schock-Video: „Übersetzung nicht korrekt“
  • Formel 1 Sechster Saisonsieg: Verstappen dominant in Kanada – Hamilton überrascht
  • Formel 1 Wegen Hoppel-Autos: Kölner Sportwissenschaftler warnt vor frühzeitigem Kariereende
  • Gehaltsgrenze in der Formel 1? Zoff zwischen Fahrern und Bossen: „Komischer Zufall“
  • Verstappen ist der Maximiser Mercedes eröffnet Dreikampf mit Ferrari und Red Bull
  • Formel 1 im Liveticker Qualifying in Barcelona: Leclerc & Verstappen im Duell – Mercedes mit Überraschung?

Lewis Hamilton löscht Treuebekenntnis zu Mercedes

Über den Königs-Transfer und die Möglichkeit, bei Ferrari den achten Titel zu gewinnen und Schumi damit zu entthronen, hatte erneut die englische „The Sun“ berichtet. Doch das ließ Hamilton nicht unkommentiert und schrieb unter den Artikel: „Ich will nicht wechseln. Ich bin bei den Leuten, die sich seit Tag eins um mich gekümmert haben.“

Am Montagabend legte der Brite nach und schrieb auf seinem Instagram-Account: „Es gibt keinen Traum von einem anderen Team. Ich bin schon in meinem Dream Team.“ Doch später löschte der Brite den Post wieder, was Mercedes und seine Fans irritieren dürfte.

Hier lesen Sie mehr: Virtueller Australien-GP Vettel weigert sich, Ferrari-Feind Leclerc fährt und siegt

Lewis Hamilton war in Corona-Quarantäne

Man darf gespannt sein, wie sich das Thema entwickelt. Hamilton ist ja bekannt für seine Stimmungsschwankungen. Nach dem Beginn der Coronavirus-Pandemie und der Absage des Australien-GP hatte er sich in Privat-Quarantäne begeben und seine Social-Media-Aktivitäten eingestellt. Doch dann meldete sich Hamilton mit einer abgehobenen Idee zurück: Er plane einen Trip ins Weltall.

Hier lesen Sie mehr: Lewis Hamilton dementiert Coronavirus-Infektion

Lewis Hamilton: Moonwalk im All

In einem Interview für die Formel 1 hatte der sechsfache Champion über seine Lebensziele gesprochen. Hamiltons ehrgeizige Vorsätze: Den Mount Everest besteigen, eine neue Sprache lernen und eben in den Weltraum fliegen - „um dort den Moonwalk zu machen."

Tanzt der Formel-1-Star tatsächlich bald im Stil des verstorbenen King of Pop, Michael Jackson, auf dem Mond?

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.