Gutes Pflaster Budapest Nächstes Podium für Mick, Deutscher Sieg in Formel 3

Schumi_III_Budapest

Formel-2-Jungstar Mick Schumacher bejubelt seine erneute Podiumsplatzierung.

Budapest – Budapest bleibt für Mick Schumacher (21) ein gutes Pflaster. Am Sonntag eroberte der Formel-2-Pilot auf dem Hungaroring den dritten Platz und wiederholte damit sein Ergebnis vom Hauptrennen am Samstag. Auch seinen ersten Sieg – bis zum Wochenende sein einziger Podestplatz im Unterbau der Formel 1 – hatte der Prema-Pilot in Ungarn gefeiert.

Mick Schumacher mit Pech beim Boxenstop

Der Sieg im Sprint über 28 Runden ging an den Italiener Luca Ghiotto (25), der als einer von nur zwei Piloten auf einen Reifenwechsel verzichtete und sich mit stark abbauenden Pneus vor dem Briten Callum Ilott (21) und Schumacher ins Ziel rettete.

„Es war schwierig, auf nasser Strecke zu starten. Wir haben die Reifen am Leben gehalten. Das Auto war fantastisch, das sind wieder richtig gute Punkte“, sagte Schumacher.

Alles zum Thema Mick Schumacher
  • Mick Schumacher Haas-Chef erhöht mit klarer Punkte-Ansage den Druck
  • Hitze-Drama in Spanien Verstappen gewinnt dank Leclerc-Ausfall – Mick muss weiter auf Punkte warten
  • Formel 1 live Mercedes auf dem Vormarsch: Grand Prix von Barcelona im Ticker
  • Formel 1 in Spanien Vettel enttäuscht, Mick feiert Top-Ten-Premiere – Leclerc schnappt sich die Pole
  • Formel 1 Hiobsbotschaft und Chef-Ansage für Mick Schumacher vor Spanien-Rennen
  • „Luft wird dünner“ Nach schwierigem Saisonstart: Haas-Teamchef Steiner mit klarer Ansage an Schumacher
  • Seit 26 Rennen punktlos Kritik nach Vettel-Crash: Ist Mick Schumacher mit der Formel 1 überfordert?
  • Formel 1 Verstappen donnert in Miami zum Sieg – Mick Schumacher und Vettel schießen sich ab
  • Formel 1 in Miami Max Verstappen: Erst heiße Küsse, dann heißes Qualifying – Ferrari besser
  • Nach nur vier F1-Rennen Erster Fahrerwechsel bahnt sich an – Schumacher will Punkte einfahren

Der von Rang sechs gestartete Deutsche zeigte mehrere blitzsaubere Überholmanöver, allerdings hatte der 21-Jährige auch wieder einmal Pech: Beim Boxenstopp hatte seine Crew einige Probleme mit dem Anbringen des rechten Vorderreifens, deswegen musste sich Schumacher auf der Strecke ein zweites Mal am Schweizer Louis Deletraz (23) vorbeikämpfen. In der Gesamtwertung führt Schwarzman nach sechs Rennen mit 81 Punkten, Schumacher (39) verbesserte sich auf Rang vier.

Formel 3: David Beckmann mit erstem Saisonsieg

Gute Nachrichten aus deutscher Sicht, gibt es auch aus der Formel 3. Dort hat David Beckmann (20) seinen ersten Sieg in der laufenden Saison gefeiert. Der 20-jährige Iserlohner gewann am Sonntag das Rennen über 22 Runden auf dem Hungaroring.

Hier lesen Sie mehr: Ex-Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg fährt bei ADAC GT Masters mit

Beckmann lag im Ziel zwar hinter Bent Visaal (20), der Niederländer wurde aber wegen zwei Zeitstrafen – plus zehn Sekunden – nach hinten versetzt. Kurz vor Schluss hatte der Unfall eines Rivalen und die nachfolgende Safety-Car-Phase das Feld zusammenrücken lassen. Trident-Pilot Beckmann war von der Pole ins Rennen gestartet.

David Schumacher, Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Ralf Schumacher, kam auf den 13. Platz, Sophia Flörsch (München) wurde 14. und Lirim Zendeli (Bochum/20) kam auf Platz 16. (sid/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.