Seinen größten Hit kennt jeder Musiker John Miles mit 72 Jahren gestorben

Formel 1 Neue Vettel-Enttäuschung in Barcelona, Hamilton siegt vor Verstappen

Lewis_Hamilton_Sieg_SP

Lewis Hamilton entscheidet das vierte Saisonrennen der Formel 1 am Sonntag (9. Mai) in Barcelona für sich.

Barcelona – 100 Prozent Spannung in der Formel 1! Nach seiner 100. Pole-Position schnappte Lewis Hamilton (36) dem lange führenden Max Verstappen (23) in dessen 100. Rennen noch den Sieg im 4. WM-Lauf in Spanien weg.

  • Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt Grand Prix von Spanien
  • Hamilton setzt sich im WM-Kampf von Max Verstappen ab
  • Sebastian Vettel enttäuscht, Mick Schumacher wird 18.

Mit seinem dritten Saisonsieg nach Bahrain und Portimao baute der Siebenfach-Weltmeister seinen Vorsprung auf den Red-Bull-Herausforderer auf 14 Punkte aus. Dritter wurde Mercedes-Edelhelfer Valtteri Bottas (31) vor Charles Leclers (Ferrari).

Lewis Hamilton zieht nach zweitem Reifenwechsel spät an Max Verstappen vorbei

Dabei hatte es lange nach dem Ausgleich durch Verstappen ausgehen. Der „fliegende Holländer“ zog mit einem Raketenstart am Pole-König Hamilton vorbei und vorne einsam seine Runden.

Doch Mercedes-Chefstratege James Vowles griff in die Trickkiste und holte den Briten noch einmal zum zweiten Reifenwechsel rein. Mit den neuen Pneus preschte Hamilton mit Sieben-Meilen-Stiefeln an Verstappen heran und zog sechs Runden vor Schluss locker vorbei.

Verstappen_Hamilton_Barcelona

Max Verstappen lag im vierten Saisonrennen der Formel 1 am Sonntag (9. Mai) in Barcelona lange vor Lewis Hamilton.

„Das war eine großartige Rennstrategie, danke James“, funkte Lewis Hamilton nach der Siegdurchfahrt in die Box. Mercedes-Teamchef Too Wolff (49) lobte: „Tolle Pole und tolles Rennen, Lewis. Großartiger Job.“

Lewis Hamilton holt in Barcelona deutlichen Rückstand auf Max Verstappen auf

Denn der Sieg stand auf des Messers Schneide. „Das war am Start schon sehr knapp und dann lag ich nach dem zweiten Boxenstopp 20 Sekunden hinten dran“, berichtete Hamilton. „Aber ich habe einfach weiter gepusht und unsere Strategie ist aufgegangen.“

„Wir haben es leider kommen sehen. Ich hatte ohnehin schon mit meinen Reifen zu kämpfen, und als Lewis die frischen Reifen aufgezogen hat, konnte ich nicht mehr gegenhalten“, haderte Verstappen. „Wir sind im Vergleich zum letzten Jahr näher dran. Aber das zeigt, dass wir noch viel Arbeit haben.“

Sebastian Vettel bleibt in der Formel 1 weiter punktlos, Mick Schumacher als 18. im Ziel

„Der Schlüssel zum Sieg war der zweite Boxenstopp. Denn Mercedes hatte auf den Medium-Reifen das schnellere Auto“, analysierte RTL-Experte Christian Danner.

Für Sebastian Vettel (33) ging sein Null-Punkte-Fluch bei Aston Martin auch im vierten Rennen weiter. Wieder von Teamkollege Lance Stroll (22) im Qualifying geschlagen, fuhr er vom 13. Startplatz los, auf dem er auch ins Ziel kam. Dabei zog er auch in den Weltmeister-Duellen im Mittelfeld gegen Fernando Alonso (39) im Alpine und Kimi Räikkönen (41) im Alfa Romeo den Kürzeren. Dazu trug auch ein langsamer Boxenstopp bei.

„Es war kein gutes Rennen für uns. Ich hätte mir gewünscht, dass ich mehr Boden hätte gut machen können“, sagte ein zerknirschter Vettel.

Sebastian_Vettel_Aston_SP

Sebastian Vettel bleibt auch beim vierten Saisonrennen der Formel 1 in Spanien am Sonntag (9. Mai) hinter den eigenen Ansprüchen zurück.

Auch für Mick Schumacher (22) geht es nicht wirklich voran. Zwar qualifizierte sich der Jungstar im unterlegenen Haas-Ferrari sogar vor dem Williams von Nicholas Latifi (24) und raste am Start auf Rang 16 vor. Doch den konnte er nicht halten und wurde 18.. Teamkollege Nikita Mazepin (22) wurde nach einer erneuten Strafe wegen einer Behinderung im Qualifying überrundet Letzter.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.