Drama in Köln Läufer beim Halb-Marathon kollabiert und reanimiert

Mehr Spannung, neuer Rekord-Sieger? Die wichtigsten Fragen vor dem Start der Formel 1

Neuer Inhalt

Lewis Hamilton (hier am 12. März 2020) könnte sich zum achten Mal zum Weltmeister küren.

Sakhir – Die Formel 1 steht vor ihrer vielleicht härtesten Bewährungsprobe. In Bahrain (Sonntag, 17 Uhr) fällt der Startschuss für eine Mammutsaison mit 23 Rennen, von denen einige wegen der Corona-Pandemie wackeln.

  • Am Sonntag startet die Formel 1 in ihre neue Rennzeit
  • Lewis Hamilton könnte zum achten Mal Weltmeister werden
  • Fernando Alonso gibt sein Comeback

Ein erneuter Start-Ziel-Sieg von Lewis Hamilton (36) würde den Langeweile-Vorwurf untermauern. Und Debütant Mick Schumacher (22) droht wegen seines lahmen Autos ein hartes Lehrjahr. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Start.

1. Gibt es noch ein deutsches Rennen?

Alles zum Thema Lewis Hamilton

Von den 23 Rennen wackeln wegen der Corona-Pandemie nicht nur die Stadt-rennen in Monaco (23. Mai) und Baku (6. Juni). Und der neue Formel-1-Boss Stefano Domenicali (55) bestätigt, dass ein Deutschland-GP erster Nachrücker-Kandidat sei: „Deutschland ist ein wichtiger Markt für uns. Ich kann verraten, dass ich kürzlich Gespräche mit den Verantwortlichen vom Nürburgring und Hockenheim geführt habe.“

2. Wie stehen die Chancen auf eine spannendere Saison?

Gut, denn erstens müssen die Top-Teams Mercedes, Red Bull und Ferrari durch die Budgetobergrenze von 120 Millionen Euro (ohne Fahrer und Topingenieur-Gehalt) bei Personal und Simulationsarbeit abspecken.

Und der Mercedes scheint durch eine beschnittene Unterboden-Aerodynamik seinen Vorsprung auf Red Bull eingebüßt zu haben. Dazu sitzt Sebastian Vettel (33) nach seinem Ferrari-Aus nun bei Aston Martin in einem B-Mercedes, der 2020 gut genug für einen Sieg war. Und beim Test vor zwei Wochen in Bahrain bewiesen auch bisherige Mittelfeld-Teams wie McLaren mit Daniel Ricciardo (31) und Alpine (Ex-Renault) mit Rückkehrer Fernando Alonso (39), dass mit ihnen zu rechnen ist.

3. Wird Hamilton Michael Schumacher endgültig überholen?

Auch in einem nicht mehr ganz so dominanten Mercedes ist der Brite Favorit auf den dann achten Titel. Sein Edelhelfer Valtteri Bottas (31) ist zu inkonstant und fehlerhaft am Start, um ihn auf Dauer zu schlagen. Und obwohl Hamilton wegen des nur um ein Jahr verlängerten Vertrags Rücktrittsgedanken nachgesagt werden, gibt er sich weiter erfolgshungrig: „Wenn du dich Jahr für Jahr aufs Neue dieser Herausforderung stellst, dann reicht es nicht, dass zu tun, was du kannst, sondern du musst versuchen, das zu schaffen, was du noch nicht kannst oder warst.“

4. Kann Vettel im Aston Martin wieder Rennen gewinnen?

Neuer Inhalt

Was ist in der neuen Saison drin? Sebastian Vettel (hier am 14. März 2021) startet für Aston Martin.

Das hängt natürlich am Speed und an der Zuverlässigkeit seines Bond-Autos, das beim Test an Kinderkrankheiten litt (Getriebeschaden). Doch Vettels neues Team aus Silverstone (früher Jordan und Force India) hat schon oft bewiesen, dass es zuschlagen kann, wenn die Favoriten schwächeln.

5. Was dürfen wir von Mick Schumacher erwarten?

Ein Sieg ist vermessen, und selbst ein Punkt wär im langsamen Haas-Ferrari ein Riesenerfolg. Mick muss im Qualifying seinen Teamkollegen Nikita Mazepin (22) schlagen, sich am Start aus Scharmützeln raushalten und solide Ergebnisse einfahren. Alles, was er dieses Jahr lernt, hilft ihm für ein besseres Jahr in einem nach der Regel-Reform hoffentlich schnelleren Auto.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.