Es ist nicht Mick Schumacher F1-Stall Haas vergibt erstes Cockpit für 2021

Nikita Mazepin

Nikita Mazepin, hier am 29. November 2019 in Abu Dhabi, wird ab 2021 für Haas ins Cockpit steigen.

Sakhir – Nun ist die Katze aus dem Sack.

Das Formel-1-Team Haas hat seinen ersten Fahrer für 2021 bestätigt – es handelt sich aber nicht um Mick Schumacher (21)...

Ab der kommenden Saison wird der Russe Nikita Mazepin (21) für den US-amerikanischen Rennstall ins Cockpit steigen.

„Für mich geht ein lebenslang gehegter Traum in Erfüllung, Formel-1-Fahrer zu werden“, sagte Mazepin, dessen wohlhabender Vater Dimitri der Chef des Chemiekonzerns Uralkali ist.

Alles zum Thema Mick Schumacher

F1: Russe könnte Team-Kollege von Schumacher werden

Der 21 Jahre alte Formel-2-Pilot Mazepin hat einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben. Damit wird der Russe womöglich der neue Teamkollege von Mick Schumacher. Der Sohn von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher (51) gilt als Favorit auf das zweite Haas-Cockpit, nachdem Romain Grosjean (34) und Kevin Magnussen (28) keine neuen Verträge mehr bekommen hatten.

„Ich kann es kaum erwarten, loszulegen“, sagte Mazepin, der in der Formel 2 im Kampf gegen Schumacher als derzeit Drittplatzierter vor dem Saisonfinale in Bahrain am Wochenende sogar noch theoretische Chancen auf den Titel hat.

F1: Schumacher ist heißester Kandidat auf das zweite Cockpit

Ferrari-Junior Schumacher gilt seit Wochen als heißer Kandidat für Haas, das Team pflegt eine enge Partnerschaft mit der Scuderia.

Teamchef Günther Steiner (55) hatte Ende Oktober bereits von einer „Ehre“ gesprochen, den Sohn des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher womöglich als Stammpilot begrüßen zu dürfen. (dpa/sid/cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.