Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

„Er ist schon eine Drecksau“ Müller & Co.: Die besten Sportler-Sprüche des Jahres

Neuer Inhalt

Thomas Müller vom FC Bayern München, hier im Spiel gegen Wolfsburg am 16. Dezember, ist immer für einen lockeren Spruch gut.

Frankfurt/ Main – Das Sport-Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Zeit für einen Rückblick auf denkwürdige und ereignisreiche zwölf Monate. Und auch in diesem Jahr waren unsere Sportler natürlich für den einen oder anderen Spruch gut.

Wir haben die besten Zitate für Sie gesammelt. Viel Spaß mit den besten Sprüchen des Jahres 2020!

Die besten Sportler-Sprüche des Jahres 2020

„Ich werde nicht durch den Meeting-Raum grätschen. Das hat mir geholfen auf dem Platz, aber das ist elfeinhalb Jahre her.“ (Ex-Bayern-Keeper Oliver Kahn auf die Frage, wie emotional er in seiner neuen Rolle als Vorstand beim FC Bayern München sein werde).

Alles zum Thema Oliver Kahn
  • FC Bayern Effenberg glaubte nicht an Kahn-Ansage – Vorbereitungs-Gewinner als Hoffnungsträger?
  • Europas Shopping-Champions Bayern-Boss Kahn will mehr: „Rennen hört ja jetzt nicht auf“
  • Kommentar zu Lewandowski Nummer des bockigen Schulkinds zieht – und die Liga profitiert
  • Wechsel trotz „Basta“ Bayern-Boss Kahn erklärt Gründe für Lewandowski-Abgang
  • „Zum Erfolg verdammt“ FCB-Boss Kahn erhöht Druck auf Nagelsmann – Spieler in der Verantwortung
  • Konkurrenz schwach kaufen Ein Klub wildert viel mehr in der Bundesliga als der FC Bayern München
  • FC Bayern Matthäus kritisiert Klub-Führung erneut und fordert Anruf von Salihamidzic
  • Jahrelanges Reiz-Thema FC Bayern lädt Fans zur Katar-Diskussion ein – Konflikt auf Ansage?
  • Mitglieder stimmen zu Finanzspritze für Barça: 700-Millionen-Euro-Verkauf  – was ist mit Lewandowski?
  • Lewandowski-Poker wird konkret Soviel bietet der FC Barcelona, das will der FC Bayern München
Neuer Inhalt

Ex-Keeper Oliver Kahn, hier Mitte September beim Spiel gegen den FC Schalke 04, ist seinem einem Jahr Vorstandsmitglied des FC Bayern München.

„Es ist schade, dass er schon nachlässt. Drei Tore, jetzt zwei. Ich hoffe, dass es nächste Woche nicht nur eins ist.“ (Borussia Dortmunds Torhüter Roman Bürki über den Doppelpack von Erling Haaland beim 5:1 gegen den 1. FC Köln nach dem Hattrick des Norwegers zum Einstand).

„Wenn uns vergangenes Jahr jemand gesagt hätte, dass wir zurückkommen und den Titel verteidigen, hätten wir ihn gefragt: 'Wie viele Bier hattest du?'“ (Der Kölner Tennis-Profi Andreas Mies nach der erfolgreichen Titelverteidigung bei den French Open mit Doppelpartner Kevin Krawietz).

„Wenn man kurz vor dem Gipfel steht, ist immer die Frage, wo man hin will. Entweder ich will nach oben zum Gipfelkreuz und etwas erreichen oder ich biege vorher ab und esse und trinke gemütlich etwas. Dann wirst du am Ende halt nur Vierter, wenn es gut läuft.“ (Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann bei Sky nach dem 0:2 in Frankfurt).

VfB-Boss Thomas Hitzlsperger flippt nach 5:1-Sieg beim BVB aus

„Ich könnte Konfetti kotzen, so happy bin ich über das, was ich gerade sehen durfte.“ (Stuttgarts Vorstandschef Thomas Hitzlsperger bei Twitter nach dem 5:1-Coup seines VfB bei Borussia Dortmund).

„Ich hoffe, er glaubt nicht, dass es das WM-Endspiel war.“ (Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose zum K.o. von Weltmeister Christoph Kramer im Spiel bei RB Leipzig).

„Warum machen Leute die Regeln, die nie dieses Spiel gespielt haben und überhaupt nicht verstehen, was auf dem Platz passiert?“ (Werder-Coach Florian Kohfeldt über den Platzverweis seines Spielers Niklas Moisander in Düsseldorf).

Neuer Inhalt

Coach Florian Kohfeldt von Werder Bremen, hier im Spiel gegen den BVB Mitte Dezember, ist ein Mann der klaren Worte.

„Ich hätte bei diesem Spiel gerne mit einem Bier in der Kurve gestanden“ (Leverkusen-Torwart Lukas Hradecky nach dem 4:3 gegen Borussia Dortmund).

Thomas Müller vom FC Bayern München wieder mit dabei

„Das war wie Alte Herren um 19 Uhr.“ (Bayern-Profi Thomas Müller über die Atmosphäre beim Sieg bei Union Berlin).

„Es hat schon etwas Surreales, wenn du in den letzten zwei Stunden vor Anpfiff aus aller Welt SMS bekommst, dass die Leute heute vorm Fernseher sitzen, und dann fährst du durch deine Stadt und es ist überhaupt nichts los.“ (Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Revierderby beim Restart).

„Wimbledon zu gewinnen ist schwer. Nummer eins der Welt zu werden ist schwieriger. Drei Familien mit vier Kindern unter einen Hut zu bringen, ist die schwierigste Aufgabe meines Lebens.“ (Tennis-Idol Boris Becker in seinem Podcast bei Amazon Music).

„So ein 97-Meter-Wurf ist wie ein Freistoß aus 30, 40 Metern Entfernung, den man über die Mauer direkt in den Winkel zimmert. Ich glaube, das schafft man auch nicht dreimal die Woche, sondern vielleicht dreimal in seinem Leben.“ (Speerwerfer Johannes Vetter im MDR-Fernsehen über seinen Fast-Weltrekordwurf Anfang September).

RB-Coach Nagelsmann doppelt vertreten

„Alex ist einer der fähigsten Manager - deshalb hat er mich zum Trainer gemacht.“ (Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig zur Trainersuche des Hoffenheimer Sportchefs Alexander Rosen).

„Es gibt einige solche Viecher, aber er ist schon eine Drecksau vor dem Tor. Er nutzt fast jede Chance.“ (Freiburgs Christian Günter über Dortmunds Torjäger Erling Haaland).

„Wir sind hier in Dortmund durch sieben Jahre Pressekonferenzen mit Kloppo eben gewohnt, dass es eigentlich keine Pressekonferenz war, sondern eine Late Night Show.“ (Mats Hummels über die introvertierte Art von Ex-Trainer Lucien Favre).

„Ich? Als deutscher Nationaltrainer? Wissen Sie, wie viele Punkte ich gerade hier mit Freiburg habe? Da gibt es ein paar Hundert andere, die das vor mir werden sollten.“ (Trainer Christian Streich vom SC Freiburg auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, Bundestrainer zu werden).

„Schon lustig, morgens spielen sie mit den Kindern zu Hause mit dem Puppenhaus, abends hauen sie dir auf dem Eis auf die Fresse.“ (Eishockey-Nationalspieler Korbinian Holzer im Magazin „Dump and Chase“ über die zwei Gesichter der NHL-Raubeine). (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.