Milan-Star wird deutlich Möglicher neuer Trainer: Ibrahimovic verhöhnt Rangnick

Zlatan_Ibrahimovic_Milan

Zlatan Ibrahimovic  vor dem Spiel zwischen Lazio Rom und dem AC Mailand am 4. Juli.

Mailand – Seit Monaten wird in Italien wild über den Wechsel von Ralf Rangnick (62) zum AC Mailand spekuliert (hier lesen Sie mehr). Bereits Ende Dezember hatte es erste Gerüchte um das Interesse der seit Jahren erfolglosen „Rossoneri“ gegeben.

Rangnick soll angeblich in einer Doppelrolle als Trainer und Sportdirektor mit allen Kompetenzen ausgestattet werden, um Milan zurück in die Erfolgsspur zu führen. Superstar Zlatan Ibrahimovic (38) kann sich für diese Pläne aber offenbar noch nicht begeistern.

Zlatan Ibrahimovic zweifelt an Wechsel von Ralf Rangnick zum AC Mailand

Als der Schwede von der „Gazzetta dello Sport“ auf die Gerüchte angesprochen wurde, reagierte er betont kühl und in typischer Manier auf den Namen des deutschen Trainers: „Wer ist Rangnick? Ich weiß nicht, wer Rangnick ist.“

Alles zum Thema Ralf Rangnick
Ralf_Rangnick_Milan

Ralf Rangnick arbeitet derzeit noch in planerischer Rolle im Red-Bull-Konzern und könnte in Mailand auf die Trainerbank zurückkehren.

Ibrahimovic ließ keinen Zweifel daran, dass er den derzeitigen Milan-Trainer Stefano Pioli (54) für die bessere Wahl hält: „Schauen wir mal, wie es mir in zwei Monaten geht und was mit dem Klub geschieht. Wenn dies die Lage ist, wird es schwierig sein, dass man mich noch in der nächsten Saison sieht, ich sage es ehrlich. Die Lage ist nicht unter Kontrolle“, sagte er mit Blick auf eine mögliche Entlassung.

AC Mailand unter möglichem Rangnick-Vorgänger Stefano Pioli in guter Form

Milan hat unter Pioli nach dem Re-Start im Anschluss an die Corona-Pause eine kleine Erfolgsserie hingelegt und vier der bisherigen fünf Spiele gewonnen – unter anderem auch gegen das Spitzenduo Juventus Turin (4:2) und Lazio Rom (3:0).

Pioli hatte bereits vor seiner Verpflichtung im Oktober mit Gegenwind zu kämpfen und schien nach einem schwachen Start mit nur fünf Punkten aus den ersten sechs Spielen keine Zukunft in Mailand zu haben. Doch auch mit der Verpflichtung von Ibrahimovic im Januar ging es bei Milan plötzlich wieder aufwärts.

Sollte Rangnick zum AC Mailand wechseln, könnte er in der italienischen Metropole auch auf Unterstützung aus Köln bauen. Wie EXPRESS schon im April berichtete, soll Rangnick ein Auge auf Lizenzbereich-Leiter Frank Aehlig (52) vom 1. FC Köln geworfen haben (hier lesen Sie mehr). Beide arbeiteten in der Vergangenheit bereits gemeinsam bei RB Leipzig.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.