Macht er es wie beim FC? Werder Bremen hat Zweitliga-Coach gefunden

Markus_Anfang_Darmstadt_Werder

Markus Anfang, hier am 23. Mai beim Zweitliga-Spiel von Darmstadt 98 bei Holstein Kiel, ist neuer Trainer bei Werder Bremen.

Bremen – Nun also doch. Werder Bremen hat in Markus Anfang (46) seinen neuen Trainer für den Neuanfang in der 2. Bundesliga gefunden. Zunächst drohte die Personalie allerdings eine echte Posse zu werden. Am Dienstag (1. Juni) wurden sich der SV Werder Bremen und der SV Darmstadt, Anfangs aktueller Verein, aber doch noch einig.

  • Markus Anfang wird neuer Trainer bei Werder Bremen
  • Anfang kommt vom SV Darmstadt 98
  • Der Coach stieg mit dem 1. FC Köln in die Bundesliga auf

Den Wechsel bestätigten die Darmstädter „Lilien“ über Twitter. Auch Werder bestätigte die neue Personalie wenig später. Damit übernimmt der ehemalige Trainer des 1. FC Köln die Werderaner in der Zweiten Liga von Thomas Schaaf (60), der als Interimstrainer am letzten Spieltag den Klassenerhalt verpasste, weil sich der FC in die Relegation rettete.

Transfer von Markus Anfang zu Werder Bremen drohte zur Posse zu werden

Alles zum Thema Markus Anfang

Am Montagnachmittag sah alles nach einem sauber durchgeführten Trainertransfer aus. Am Abend allerdings kam auf, dass man in Darmstadt mit dem Angebot aus Bremen nicht zufrieden war. Werder hätte demnach eine „absolut marktgerechte Forderung“ der Lilien nicht akzeptiert. Der SVD zeigte sich danach „ausgesprochen irritiert“ vom Vorgehen des Bundesliga-Absteigers.

Werder, das sich bereits einig mit Anfang war, habe sich im Vorfeld nicht über die Konditionen für einen Wechsel informiert und habe Darmstadt vor vollendete Tatsachen stellen wollen. Dass Werder Bremen die Ablöse in Raten habe zahlen wollen, soll man bei den Lilien sogar als „Frechheit“ aufgenommen haben.

Bremen und Darmstadt vereinbaren Stillschweigen über Transfermodalitäten

Nun einigten sich die beiden Parteien also doch. „Beide Vereine konnten heute Einigkeit über die Transfermodalitäten erzielen. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart“, heißt es in der Mitteilung des SV Darmstadt.

Bei Werder Bremen sei man froh über die Einigung, nach einem „intensiven Auswahlprozess“, wird Frank Baumann (45), Geschäftsführer Fußball, in der Vereinsmitteilung zitiert. Der neue Trainer habe auf seinen bisherigen Stationen gezeigt, „dass er aus unterschiedlichen Gegebenheiten viel schaffen kann, dass er Siegermentalität vorleben und eine Mannschaft entwickeln kann.“

Wie beim 1. FC Köln? Markus Anfangs Mission Wiederaufstieg

Markus Anfang sieht bei Werder eine gute Chance, den Aufstieg zu realisieren. „Aber es darf niemand denken, dass es einfach wird. Dafür ist die 2. Liga zu stark und wird uns alles abverlangen“, sagt der neue Werder-Coach.

In Bremen soll ihm ein ähnliches Kunststück gelingen wie einst beim 1. FC Köln. Dort führte er den FC bis zum 32. Spieltag der Zweitligasaison 2018/19 an die Tabellenspitze, wurde aufgrund von vier Niederlagen in Serie entlassen – am Ende packten die Kölner den Wiederaufstieg in die Bundesliga dank Anfangs Vorarbeit trotzdem.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.