Er wurde nur 56 Trauer um US-Serien-Star Brad William Henke – eine Rolle war ihm auf den Leib geschrieben

Mit Klose als Trainer? 13 Spieler weg: Werder droht bei Abstieg der Mega-Umbruch

Neuer Inhalt (1)

Interimstrainer Thomas Schaaf (links) soll Werder Bremen vor dem Abstieg retten.

Bremen – Seit nunmehr neun Bundesliga-Spielen in Serie ist Werder Bremen ohne einen Sieg. Der tiefe Fall in der Tabelle ist die logische Konsequenz. Seit der 0:2-Niederlage gegen den FC Augsburg am Wochenende befindet sich Werder auf dem Relegationsrang, einen Punkt vor dem 1. FC Köln. Es droht der Abstieg – und damit ein kompletter Neuanfang an der Weser.

  • Werder Bremen droht der Bundesliga-Abstieg
  • Steigt Bremen ab, würden wohl 13 Profis den Klub verlassen
  • Werder kämpft mit dem 1. FC Köln um den Klassenerhalt

Die direkte Rettung hat Bremen nicht mehr in der eigenen Hand. Zuletzt schmiss der Krisen-Klub Trainer Florian Kohfeldt (38) raus und stellt für den letzten Spieltag am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach Vereinslegende Thomas Schaaf (60) an die Seitenlinie. Sollte Werder das Endspiel verlieren und der FC sein Spiel gegen den FC Schalke 04 gewinnen, steigt Werder erstmals seit 1980 wieder aus der Bundesliga ab. Wie die „Bild“ nun berichtet, droht in diesem Fall ein kompletter Umbruch im Kader.

Bei Bundesliga-Abstieg muss Werder Bremen Spieler zu Geld machen

Alles zum Thema SV Werder Bremen

Denn neben der sportlichen Krise hat Werder auch finanzielle Probleme, daher muss im Falle eines Abstiegs der Kader zu Geld gemacht werden. Im Mittelpunkt stünden dann natürlich die Profis mit einem üppigen Marktwert. Dazu gehören unter anderem Torhüter Jiri Pavlenka (29, 6,5 Millionen Euro Marktwert) Ludwig Augustinsson (27, zehn Millionen Euro) und der Ex-Kölner Leonardo Bittencourt (27, sechs Millionen Euro).

Wird Miroslav Klose nach seinem Bayern-Abschied Trainer in Bremen?

Insgesamt sollen 13 Profis vor dem Absprung stehen. Im Falle des Zweitliga-Absturzes wohl sicher ebenfalls weg: Stefanos Kapino (27, ist an den SV Sandhausen verliehen), Niklas Moisander (35), Theodor Gebre Selassie (34), Ömer Toprak (31), Milot Rashica (24), Marco Friedl (23), Josh Sargent (21),  Maxi Eggestein (24), Yuya Osako (31) und Davie Selke (26).

Und auch auf dem Trainerstuhl muss eine Veränderung her. Hoffnungsträger Schaaf bleibt höchstens für drei Spiele – dem Endspiel gegen Gladbach und in einer möglichen Relegation. Unter anderem das Portal „90min“ bringt für seine Nachfolge eine zweite Vereinsikone ins Gespräch: Miroslav Klose (42).

Neuer Inhalt (1)

Miroslav Klose verlässt den FC Bayern München am Saisonende. Das Bild entstand im November 2020.

Der WM-Rekord-Torjäger und Weltmeister von 2014 verlässt den FC Bayern München als Co-Trainer nach der Saison. Er ist dem Vernehmen nach auf der Suche nach einem Cheftrainer-Posten. Für Werder Bremen absolvierte Klose 132 Bundesliga-Spiele und traf dabei 63-mal. Der Klub von der Weser wäre sicherlich eine reizvolle Aufgabe – unabhängig in welcher Liga. Auch Werder-Fans wären bei einer Verpflichtung von Klose begeistert.

Allerdings: Nach EXPRESS-Informationen steht Klose auch bei Fortuna Düsseldorf als Nachfolger von Uwe Rösler (52) hoch im Kurs. (eha)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.