Historische Bundesliga-Konferenz Warum FC-Fans die Sky-Sendung meiden sollten

Neuer Inhalt (1)

Im Trikot der TSG Hoffenheim traf Mark Uth 2018 doppelt gegen den 1. FC Köln.

Köln – Es läuft die 65. Minute zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem 1. FC Köln, Mark Uth schnürt einen Doppelpack und erhöht auf 5:0 – allerdings für Hoffenheim. Wer sich das ersparen möchte, der sollte am Samstagnachmittag nicht die Bundesliga-Konferenz auf Sky anschauen.

Es wird nostalgisch in der „Sky Konferenz“ am Samstagnachmittag. Während die Liga noch pausiert, zeigt der Sender statt seiner allwöchentlichen Bundesligakonferenz die „hisTOOORische Sky Konferenz“. Dabei zeigt der Pay-TV-Sender ausgewählte Spiele der Partien, die normalerweise am 28. Spieltag stattfinden sollten. Statt dem Livespiel des 1. FC Köln zeigt Sky nun die Begegnung aus der Saison 2017/18, die Hoffenheim mit 6:0 gewann.

Auch Bayer Leverkusen im Einsatz

Neben dem 1. FC Köln in Hoffenheim würde am Samstagnachmittag auch Bayer 04 Leverkusen gegen den VfL Wolfsburg, RB Leipzig gegen Hertha BSC, der FC Augsburg gegen den SC Paderborn und Union Berlin gegen Mainz 05 spielen. Am Abend wäre dann der FC Bayern bei Borussia Dortmund zu Gast.

Alles zum Thema Sky

Die Fans von Bayer Leverkusen können sich auf eine wilde Partie freuen, allerdings auch mit dem schlechteren Ende für die Rheinländer. Das Aufeinandertreffen aus der Saison 2014/15 entschied Wolfsburg mit 5:4 für sich.

Hier lesen Sie mehr: Andreas Rettig erzählt im Interview von der Idee der historischen Konferenz.

Dabei werden in der besonderen Konferenz die Spiele nicht mit altem Kommentar gezeigt, sondern die Sendung wird komplett neu live ausgestrahlt. Der Sender plant, von jetzt an jedes Wochenende die nostalgische Bundesliga-Konferenz mit ausgewählten historischen Partien der eigentlich angesetzten Paarungen zu senden – solange, bis es wirklich wieder Live-Fußball zu sehen gibt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.