ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Positive Corona-Tests bei Zweitligist Sechs Teammitglieder in häuslicher Quarantäne

Kingsley Ehizibue Test Bochum

Szene aus dem Testspiel des 1.FC Köln gegen den VFL Bochum am 18. August 2020: Kingsley Ehizibue (1.FC Köln) schießt.

Bochum – Nach der Meldung des positiven Corona-Falls im Mannschaftskreis des VfL Bochum hat das zuständige Gesundheitsamt sofort reagiert. Es wurden intensive Befragungen und Recherchen zur Rückverfolgung möglicher Infektionsketten durchgeführt.

Daraufhin sind sechs Personen aus dem gesamten Team als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft worden und müssen sich gemäß Absprache in häusliche Quarantäne begeben.

Keine weiteren Corona-Fälle

Auch der Rest des Teams wurde erneut getestet, es gab jedoch ausschließlich Negativergebnisse, sodass die Mannschaft nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt den Trainingsbetrieb wiederaufnehmen darf.

Alles zum Thema VfL Bochum

Sprint-Olympiasieger Usain Bolt an Corona erkrankt

Nachdem das Vorbereitungsspiel gegen den VfB Lübeck bereits abgesagt wurde, ist noch offen, ob das Spiel gegen Borussia Dortmund (28. August) stattfinden wird.

Trainingslager zwischenzeitlich abgesagt

Zuvor hatte Bochum sein Kurztrainingslager im Sporthotel Fuchsbachtal bei Barsinghausen abgesagt. Es hatte bei der regelmäßigen Testung am Montag einen positiven Corona-Befund innerhalb des Mannschaftskreises gegeben, wie das zuständige Labor den Bochumer Hygienebeauftragten mitteilte.

Aufgrund des in solchen Fällen greifenden Hygieneprotokolls hat der Verein die lokalen Gesundheitsbehörden informiert, die daraufhin häusliche Quarantäne für das gesamte Team – Spieler, Trainer und Betreuer – angeordnet haben.

Corona-Fall: VfL Bochum testete kürzlich gegen Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Köln

Ursprünglich wollte der VfL am Dienstag sein Trainingslager starten und Mittwoch ein Testspiel gegen den Drittligisten VfB Lübeck absolvieren - beides entfällt. Außerdem befindet sich der VfL im Austausch mit Borussia Dortmund.

Das zuständige Bochumer Gesundheitsamt habe unmittelbar eine Rückverfolgung möglicher Infektionsketten gestartet, um mögliche Kontaktpersonen ersten Grades zu identifizieren, teilte der Klub mit.

Die Nachricht dürfte auch bei Fortuna Düsseldorf intensiv verfolgt werden, erst am Samstag hatten sich beide Teams zum Testspiel getroffen, das der Bundesliga-Absteiger 1:0 gewann. Der Test des 1. FC Köln gegen die Bochumer (3:2 nach drei Mal 45 Minuten/18. August) liegt hingegen schon exakt eine Woche zurück. (ars)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.