Schwere Explosion in NRW Anschlag auf Partei-Büro? Staatsschutz ermittelt nach Detonation

Heute vor 22 Jahren Star-Moderator ärgert sich immer noch über den Torfall von Madrid

Neuer Inhalt

Kurz vor dem Champions-League-Halbfinalspiel am 1. April 1998 zwischen Real Madrid und dem BVB kippte im Bernabeu ein Tor um. Helfer brachten Ersatz.

Köln – Der 1. April 1998: Kurz vor Anpfiff des Champions-League-Halbfinalhinspiels zwischen Real Madrid und Titelverteidiger Borussia Dortmund kippt im Bernabeu-Stadion plötzlich ein Tor um. Die Folge: eine TV-Sensation.

Denn das TV-Team von RTL hatte nun das Problem, die gefühlt elend lange Wartezeit zu überbrücken. Um 22.01 Uhr konnte schließlich doch noch angepfiffen werden – dank eines Ersatz-Tores. Der BVB um den heutigen Sportboss und damaligen Kapitän Michael Zorc (57) verlor mit 0:2. 

Neuer Inhalt

Ratlose Gesichter in Madrid – das Tor war nicht mehr zu gebrauchen.

Während Kommentator Marcel Reif (70) und Günter Jauch (63) für ihre Unterhaltungseinlagen nachträglich mit Auszeichnungen (unter anderem mit dem Bayerischen Fernsehpreis) bedacht wurden, ging Ulli Potofski (67) – damals ebenfalls an diesem Abend unter Megastress und mit den beiden Kollegen fürs Publikum aktiv – leer aus.

Alles zum Thema Wolfgang Bosbach
  • Edel-Fan mit Klartext zur FC-Misere Bosbach wird emotional: „Kann es nicht mehr hören“
  • Bergisch Gladbach Grund ist traurig: Kinder-Karussell mitten in der Stadt aufgebaut
  • Im Köln-Talk Als es um FC geht, holt Bosbach Plüsch-Hennes und gibt Gänsehaut-Antwort
  • Kölner Psychiater über Teil-Lockdown „Wir sollten alle die Aggressionen runter fahren”
  • Youtube-Hit Weininger „Sitzungspräsident“ ist Kölns Spaß-Held in Corona-Zeiten
  • Bestes NRW-Haus Hier kaufen Kölner Promis wie Peter Brings oder Guido Cantz ihre Autos
  • „Bosbach-Kommission“ in NRW Verfassungsschutz soll auch Kinder beobachten
  • Jecke Kooperation Bosbach, Brühl und Pauels: Kölle singt für das Bergische Land
  • Im Video Wolfgang Bosbach: Darum trommel ich für das Thema Testen
  • Bosbach gerührt Höhner-Frontmann kämpft mit Kölner Promi-Team für gute Sache

Und das wurmt den beliebten Moderator noch bis heute...

„Reif und Jauch haben die große Show gemacht, ich war im Keller. Die beiden bekamen die Preise, ich nix“, erinnert er sich augenzwinkernd.

bopp_20_00995

Star-Moderator Uli Potofski und seine Freundin

Ulli Potofski: Leserbrief von seiner Mutter

Der Moderator berichtet, wie ihm damals anschließend ein Leserbrief in die Hände fiel. Darin erboste sich jemand, dass Potofski im Gegensatz zu Reif und Jauch keinen Preis erhalten habe. Und dieser jemand war nicht irgendjemand.

„Ich kam zum Ende des Briefes und dann stand da: Gerda Potofski, Gelsenkirchen. Also meine Mutter. Gott habe sie selig. Heute sage ich: Sie hat das schon richtig wiedergegeben.“

Momentan ist das Glück dem Kind der Bundesliga leider ebenfalls nicht sonderlich hold.

Hier lesen Sie mehr: Wolfgang Bosbach und Ulli Potofski: Was steht in Ihrem neuen Buch?

Denn angesichts der Corona-Krise fallen sämtliche Lesungen seines neuen Buches 52, das er gemeinsam mit Polit-Liebling Wolfgang Bosbach (67) herausgebracht hat und in dem auch der Torfall von Madrid Thema ist, aktuell aus. „Leider eine Katastrophe“, sagt er ehrlich. Wie man ihn eben kennt...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.