U21 ist Europameister Deutschland bringt „dieses Scheißding mit nach Hause“

U21_EM-Titel

Die deutsche U21 ist am 6. Juni 2021 zum dritten Mal Europameister geworden.

Ljubljana – Deutschland ist Europameister – in der U21! Am Sonntagabend (6. Juni 2021) gewann die Mannschaft von Stefan Kuntz im Finale gegen Portugal und sicherte sich zum dritten Mal den Titel.

  • U21-EM: Deutschland im Finale gegen Portugal
  • Deutsche U21 ist Europameister
  • Dritter EM-Titel für deutsche U21-Nationalmannschaft

Bereits 2017 und 2019 stand Stefan Kuntz mit der deutschen U21 im Finale der Europameisterschaft. Vor vier Jahren gewannen die DFB-Junioren im Endspiel gegen Spanien mit 1:0, zwei Jahre später gab es im Finale gegen die Furia Roja eine 1:2-Niederlage.

Alles zum Thema Salih Özcan

2021 gab es für den 58-Jährigen dann den nächsten EM-Titel. Das goldene Tor im Finale gegen Portugal schoss Stürmer Lukas Nmecha (48.)

Damit ist die deutsche U21-Nationalmannschaft bereits zum dritten Mal (nach 2009 und 2017) Europameister. Im Kader 2021 waren auch zwei Profis des 1. FC Köln: Salih Özcan und Ismail Jakobs. Beide kamen im Finale zum Einsatz – Özcan stand in der Startelf und wurde erst in der Nachspielzeit ausgewechselt, Jakobs kam in der 85. Minute rein.

Niklas Dorsch, der wohl beste Spieler der Partie sagte nach dem Spiel: „Ich verstehe kein Wort, ist mir aber auch scheißegal. Das ist so geil, das glaubst du mir gar nicht. Als erstes muss ich meine Oma grüßen, die sitzt gerade vor dem Fernseher, hat mir gestern die schönste Nachricht seit langem geschrieben. Oma, ich liebe dich, danke für alles. Ich bringe dieses Scheißding mit nach Hause, vertrau mir.“

Florian Wirtz mit Lattentreffer

In den ersten 15 Minuten tat sich die deutsche Mannschaft gerade in der Defensive schwer, in der 16. Minute sorgte dann Florian Wirtz für das erste Offensive Ausrufezeichen.

Der Doppelpacker aus dem Halbfinale spielte die portugiesische Abwehr schwindelig, zog aus rund 16 Metern ab. Erst durch das Abfälschen eines Portugiesen wurde der Ball so richtig gefährlich und knallte an die Latte.

Glück für DFB-U21: Vitinha vergibt Konterchance

Mit der Zeit wurde die deutsche Mannschaft immer stärker, dominierte die Partie. Lukas Nmecha und Arne Meier scheiterten beide an Keeper Costa.

Kurz vor der Pause hätte es dann ganz blöd für die Deutschen kommen können. Portugal kam gut in einen Konter, Vitinha tänzelte im deutschen Strafraum umher, verzettelte sich dann aber und Schlotterbeck konnte klären.

Kurz nach der Halbzeit hat sich die Kuntz-Elf dann belohnt: Dorsch öffnete das Spiel mit einem guten Pass auf rechts auf Ridle Baku, der steckte gut in de Strafraum auf Nmecha durch. Der Stürmer des RSC Anderlecht umkurvte den Torwart und netzte zum 1:0 für Deutschland ein (49.).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.