Mourinho gefeuert 29-Jähriger soll Tottenham Hotspur retten

Neuer Inhalt

Nach 86 Spielen ist Schluss: jose Mourinho (hier am 16. April 2021) ist nicht länger Trainer der Tottenham Hotspurs.

London – Das war für ihn ein verhältnismäßig kurzes Intermezzo: Tottenham Hotspur hat am Montag (19. April 2021) Trainer Jose Mourinho (58) entlassen. Der Portugiese stand bei 86 Pflichtspielen der Spurs am Seitenrand und hinterließ keinen bleibenden Eindruck.

  • Tottenham Hotspurs entlassen Trainer Jose Mourinho
  • Der Klub aus dem Norden Londons steht auf dem siebten Tabellenplatz
  • Mourinho verlässt Tottenham mit dem schlechtesten Punkteschnitt seiner Trainerkarriere

Damit reagieren die Spurs auf die schwachen Saisonleistungen, die im frühzeitigen Aus der Europa League gegen Dinamo Zagreb gipfelten.

Tottenham Hotspur entlässt Jose Mourinho

Mit einem Schnitt von 1,77 Punkten pro Partie stellt Tottenham die schlechteste Station in Mourinhos Trainerkarriere dar.

Neben Mourinho müssen auch dessen Mitarbeiter Joao Sacramento, Nuno Santos, Carlos Lalin und Giovanni Cerra den Klub verlassen. „Jose und sein Trainerstab waren in einer der herausforderndsten Zeiten für uns als Klub bei uns. Jose ist ein wahrer Profi und hat sich unbeeindruckt von der Pandemie gezeigt. Mir persönlich hat es Freude bereitet, mit ihm zusammenzuarbeiten“, sagte Tottenham-Boss Daniel Levy (59): „Ich bedaure, dass es nicht so geklappt hat, wie wir beide das erhofft hatten.“

Ryan Mason (29) und Chris Powell (43) sollen Medienberichten zufolge bei den Spurs als Interimscoaches einspringen und die Saison möglichst noch auf einem internationalen Tabellenplatz beenden. Mason stand in 70 Pflichtspielen für Tottenham auf dem Feld, wechselte 2016 nach einer Leihe zu Hull City und musste 2018 seine Karriere nach einem Schädelbruch vorzeitig beenden. 

Die gewitzten Buchmacher auf der Insel haben schon ihre überraschenden Nachfolge-Favoriten: Leipzig-Coach Julian Nagelsmann und Spurs-Legende Jürgen Klinsmann standen mit einer Quote von 7:2 ganz oben auf der illustren Kandidaten-Liste.
Doch ob es dem mächtigen Klubboss Daniel Levy tatsächlich gelingt, Bayern München im Werben um Nagelsmann (33) zuvorzukommen oder Klinsmann (56) aus Kalifornien zurück nach England zu lotsen, dürfte fräglich sein. Am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky) trifft Tottenham auf den FC Southampton. (jpg/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.