ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Eine Woche vor den Länderspielen Gute Nachrichten und neue Sorgen für Löw

Neuer Inhalt

Timo Werner setzte mit diesem Tor zum 3:0 den Schlusspunkt im Spiel gegen den FC Burnley.

Burnley  – Am 9. November versammelt Joachim Löw (60) wieder die Nationalspieler zum nächsten Länderspiel-Dreierpack in Leipzig. Natürlich schaut der Bundestrainer vor der in der kommenden Woche erfolgenden Nominierung wieder ganz genau hin, wie seine Jungs in Form sind.

Für Timo Werner (24) läuft es beim FC Chelsea immer besser. Mit seinem dritten Tor in der Premier League hat der Nationalspieler den dritten Saisonsieg des FC Chelsea besiegelt. Der Ex-Leipziger setzte mit seinem Treffer in der 70. Minute den Schlusspunkt hinter den 3:0-Erfolg der Londoner beim Tabellenletzten FC Burnley.

Werner hatte schon beim 4:0 am vergangenen Mittwoch in der Champions League beim FK Krasnodar für die Blues getroffen. Durch den Sieg springen die Blues vorläufig auf den vierten Platz. Kai Havertz ging in der 86. Minute vom Feld, Antonio Rüdiger schaute einmal mehr nur von der Ersatzbank zu.

Alles zum Thema Timo Werner

Atalanta Bergamo siegt ohne Robin Gosens

Schlechter sieht es bei Robin Gosens (26) aus. Aufgrund einer Wadenverletzung fehlte er beim Auswärtsspiel von Atalanta Bergamo beim Schlusslicht Crotone. Aber auch ohne den Linksverteidiger konnte Atalante mit 2:1 gewinnen. Zuvor setzte es für die Norditaliener zwei Niederlagen. Der Kolumbianer Luis Muriel (29) war mit seinen zwei Toren Matchwinner für Atalanta. Gosens wird wohl auch am Dienstag im Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool fehlen.

Ilkay Gündogan mit Fünf-Minuten-Einsatz für Manchester

Nationalspieler Ilkay Gündogan, der vor einer Woche nach überstandener Corona-Erkrankung erstmals wieder 90 Minuten für Manchester City gespielt hatte, kam nach seinem Tor beim 3:0 bei Olympique Marseille in der Champions League beim 1:0-Sieg beim Abstiegskandidaten Sheffield United erst in der Schlussphase von der Bank.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.