ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

FC St. Pauli  Trainingslager fordert Opfer – Tennis-Match endet mit einem Fiasko

Neuer Inhalt

Das Trainingslager des FC. St. Pauli in Herzlake forderte erste Opfer. Sportchef Andreas Bornemann (48) hat sich eine Ruptur der Achillessehne zugezogen. 

Hamburg – Wie der Hamburger Zweitligist FC St. Pauli am Freitag bestätigte, hat Sportchef Andreas Bornemann (48) im Gegensatz zu den Spielern das Trainingslager in Herzlake nicht unbeschadet überstanden.

Bei einem privaten Tennis-Match hat er sich einen Riss der Achillessehne zugezogen.

Der 48-Jährige ist bereits operiert worden und muss für sechs bis acht Wochen einen Spezialschuh tragen.

FC St. Pauli: Den Kiezkickern steht eines strammes Programm bevor

Alles zum Thema FC St. Pauli

Die Hamburger treffen am Sonntag (14 Uhr) in einem Testspiel auf den dänischen Erstligisten Sönderjysk Elitesport.

Neuer Inhalt

Andreas Bornemann wird die Tennisschuhe erstmal beiseite legen müssen. Für die nächsten sechs bis acht Wochen ist er auf einen Spezialschuh angewiesen. Unser Foto vom 28. Januar 2020 zeigt Andreas Bornemann

Am 13. September geht es für die Mannschaft von Trainer Timo Schultz in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Südwest-Regionalligisten SV Elversberg.

Zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga treten die Kiezkicker am 21. September beim VfL Bochum an. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.