TV-Pannen am Bundesliga-Samstag Moderator entschuldigt sich: „Ist nicht Sky-Standard“

Neuer Inhalt

Moderator Sebastian Hellmann entschuldigte sich am Samstag bei den Sky-Zuschauern für die Werbe-Pannen während der Bundesliga-Übertragungen.

München/Köln – Sportlich hielt das „Top-Spiel“ des 26. Bundesliga-Spieltags am Ende keine großen Überraschungen parat: Mit 3:0 setzte sich Borussia Mönchengladbach am Samstagabend (20. März) beim abgeschlagenen Liga-Schlusslicht FC Schalke 04 durch und beendete damit die sieben Pflichtspiele andauernde Negativserie. Auf Schalke derweil das gewohnte Bild: Der königsblaue Krisen-Klub trudelt weiter dem Absturz in die Zweite Liga entgegen. Für den größten Aufreger bei den Fans sorgte unterdessen zwei TV-Pannen beim Sender Sky.

  • Borussia Mönchengladbach siegt 3:0 beim FC Schalke 04
  • TV-Sender Sky unterläuft während der Partie eine Panne
  • Moderator Sebastian Hellmann entschuldigt sich live in der Sendung

Denn mitten in der Partie ging der Sender plötzlich in die Werbung! Während der Spot lief, war das Geschehen auf dem Spielfeld nur in einem kleinen Fenster am linken oberen Bildrand zu sehen. Zuvor hatte es den gleichen Fauxpas schon bei der Konferenz am Nachmittag gegeben.

Neuer Inhalt

Der FC Schalke 04 um Kapitän Sead Kolasinac (l.) unterlag im Top-Spiel der Bundesliga Borussia Mönchengladbach und Matthias Ginter. Während des Spiels sorgte eine Werbe-Panne für Wirbel.

Sky entschuldigt sich für Werbe-Panne bei Schalke-Spiel

Die Pannen sorgten im Netz natürlich sofort für bissige Kommentare. „Jetzt schon Werbung während dem Spiel?“, fragte ein entrüsteter User auf Twitter. Ein anderer schrieb mit einem Augenzwinkern: „Und Sky so: Lass einfach mal Werbung zeigen, ist ja nur Schalke gegen Gladbach.“

Ein weiterer kommentierte erbost: „Wollt ihr, dass ich kündige? Dann macht mal weiter mit der Werbung mitten im Spiel! Heute bei der Konferenz schon.“ Ein Fan wurde besonders deutlich: „Ich zahle monatlich dafür richtig viel Kohle, dass so eine Scheiße nicht passiert. Einfach nur lächerlich.“

Tatsächlich räumte der Sender die Fehler ein, entschuldigte sich auf seinem offiziellen Twitter-Kanal bei seinen Kunden. „Liebe Fußball-Fans, circa in der 70. Minuten wurde aufgrund eines technischen Fehlers ein kurzer Werbespot in unserer Übertragung der Bundesliga-Konferenz eingeblendet. Wir bitten, dies zu entschuldigen“, schrieb Sky.

Auch Sky-Mann Sebastian Hellmann (53), der wie gewohnt den Samstagabend an der Seite von Experte Lothar Matthäus (59) moderierte, entschuldigte sich nach Spielende bei den Zuschauern. „Während des Spiels wurde ein Werbespot eingeblendet“, erklärte Hellmann. „Das ist kein Sky-Standard. Dafür entschuldigen wir uns.“

Neuer Inhalt

Moderator Sebastian Hellmann (l.) und Experte Lothar Matthäus während der Übertragung des Top-Spiels der Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach.

Nach dem Samstagabendspiel meldete sich der Sender erneut, schrieb an seine Kunden: „Heute sind uns zwei technische Fehler unterlaufen, für die wir uns bei allen Fußball-Fans entschuldigen wollen! Während der Konferenz und des Topspiels kam es jeweils zu einer Werbeunterbrechung, die nicht beabsichtigt war.“

Sky-Pannen bei Bundesliga-Übertragung sorgen für Wirbel

Viele Fans unterstellen Sky jedoch Absicht. „Lasst euch mal glaubwürdigere Ausreden einfallen“, fordert ein Twitter-User. „Wenn ihr glaubt, dass ihr eure Abonnenten weiter veralbern könnt, irrt ihr“, motzte ein anderer.

Einige Fans monierten zudem, dass ihnen schon seit Längerem immer wieder Werbung während der Spiele angezeigt werde. Der Sender hat bislang öffentlich noch keine weitere Stellung zu den Vorwürfen genommen.

Manche Fans sprangen dem Sender allerdings auch zur Seite. „Regt euch mal nicht so auf, da in der Regie arbeiten auch nur Menschen“, kommentierte ein Twitter-User. Ein anderer schrieb zudem: „Halb so wild. Man hat ja nix verpasst.“ (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.