Todes-Drama bei Konzert Abbruch kurz nach Beginn – Kelly Family geschockt

Drei Wochen nach Horror-Crash FC Schalke 04 gibt Update zu Ex-FC-Star Mark Uth

Neuer Inhalt

Schlimme Bilder: Im Spiel beim FC Augsburg am 13. Dezember kollidierte Mark Uth vom FC Schalke 04 mit einem Gegenspieler. Er verlor beim Zusammenprall das Bewusstsein und musste minutenlang behandelt werden.

Gelsenkirchen – Es waren schlimme Szenen, die sich am elften Bundesliga-Spieltag in Augsburg auf dem Platz abgespielt hatten – und die Fußball-Fans deutschlandweit hielten den Atem an: Bei einem Kopfball-Duell waren Mark Uth (29) vom FC Schalke 04 und der Augsburger Felix Uduokhai (23) böse ineinandergekracht. Der ehemalige Stürmer des 1. FC Köln verlor noch in der Luft das Bewusstsein.

Uth musste auf dem Platz mehrere Minuten lang behandelt werden, wurde anschließend ins Krankenhaus gefahren. Auch das Spiel stand vor einem Abbruch. Niemand wusste, wie schlimm die Verletzung von Uth wirklich war. Schließlich wollten die Schalker die Partie (Endstand: 2:2) aber zu Ende spielen – auch für ihren verletzten Kollegen.

FC Schalke 04: Mark Uth erleidet Gehirnerschütterung

Alles zum Thema Mark Uth

Am Ende hatte der Schalker Stürmer Glück im Unglück und zog sich „nur“ eine Gehirnerschütterung zu. Drei Wochen später folgen nun die nächsten guten Nachrichten für Uth. Im ersten Spiel des neuen Jahres am Samstag (18.30 Uhr, Sky) gegen Hertha BSC soll er laut „Bild“ wieder im Kader der Schalker stehen.

Und auch für die Königsblauen ist das eine gute Nachricht, denn ohne Uth läuft bei Schalke nichts. Mit zwei Toren und zwei Vorlagen ist er der beste Scorer beim Krisenklub.

Uth muss nur noch das Belastungstraining diese Woche bestehen, dann sollte seinem Einsatz gegen Hertha BSC nichts mehr im Wege stehen.

Am Montag leitete unterdessen erstmals der neue Coach Christian Gross (66) das Training der Königsblauen. Der Klub twitterte kurz darauf einen Clip und schrieb „Mark Uth ist zurück!“

Darin zu sehen: Der Angreifer, wie er mit einer kurzen Geste signalisiert: „Alles wieder in Ordnung.“

Stürmer Goncalo Paciencia fehlt Schalke weiterhin

Das gilt allerdings nicht für einen anderen wichtigen Spieler: Denn auf Stürmer Goncalo Paciencia (26) müssen die Schalker weiter verzichten. Nach seiner Meniskus-OP am Knie ist noch ungewiss, wann der Portugiese wieder ins Training einsteigen kann.

Eine baldige Rückkehr von Uth wäre also besonders wichtig. Nicht nur weil Paciencia ausfällt, sondern auch, weil laut DFL-Statuten Winter-Neuzugänge erst nach dem 14. Spieltag eingesetzt werden dürfen. Schalke ist beispielsweise an Augsburgs Marco Richter (23) interessiert, dieser dürfte am Wochenende aber noch nicht spielen.

Für Königsblau geht es darum, so schnell wie möglich Punkte zu sammeln. Die Schalker sind mittlerweile seit 29 Spielen in Folge ohne Sieg und blicken dem Abstieg entgegen. Ein Uth-Comeback könnte da wenigstens ein bisschen Aufschwung geben. (ek)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.