Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

Corona-Alarm Keine Hilfe für 1. FC Köln: Schalke ohne sieben Profis gegen Hertha

Neuer Inhalt (1)

Beim FC Schalke 04 wurde am Mittwoch (12. Mai) ein neuer Corona-Fall bekant. Das Bild zeigt Klaas-Jan Huntelaar (2.v.r.) und Mark Uth (r.) nach der Niederlage gegen Hoffenheim am Samstag, 8. Mai.

Gelsenkirchen – Beim FC Schalke 04 ist im Quarantäne-Trainingslager ein weiterer positiver Corona-Fall aufgetreten. Bei der PCR-Testreihe am Dienstag sei ein Spieler der Schalker-Profis positiv auf Covid-19 getestet worden. Das gab der Verein am Mittwoch (12. Mai) bekannt. Die Partie gegen Hertha BSC am Abend steht allerdings nicht auf der Kippe.

  • Nächster Corona-Alarm auf Schalke
  • Am Mittwoch wurde ein dritter positiver Fall bekannt
  • Das Spiel gegen Hertha BSC am Abend steht nicht auf der Kippe

Der betroffene Spieler begab sich nach Angaben des Klubs sofort in strikte Isolation innerhalb des Quarantäne-Trainingslagers.

Der neue Fall ist der insgesamt dritte Spieler, bei dem eine aktuelle Infektion vorliegt. Auch die beiden anderen Spieler befanden sich bereits vor Beginn des Trainingslagers in häuslicher Isolation.

Alles zum Thema Hertha BSC

Trotz Corona: FC Schalke gegen Hertha BSC findet statt

Wie der Verein weiter berichtet seien auch vier weitere Spieler, „die der Kontaktgruppe eins zugeordnet werden“ unter Quarantäne. Das Heimspiel der Schalker am Mittwochabend (18 Uhr) steht demnach aber nicht vor einer Absage. Dennoch fallen nun sieben Spieler der Schalker gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Berliner aus.

„Da der Club ein umfangreiches Schutz- und Maßnahmenkonzept in seine Abläufe implementiert hat, hat das Gesundheitsamt Gelsenkirchen die heutige Austragung des Bundesliga-Heimspiels gegen Hertha BSC in der Veltins-Arena genehmigt“, teilte der Verein mit. Zu diesem Konzept gehören tägliche Schnell- und PCR-Testreihen, Hotel-Quarantäne und Zunahme der Mahlzeiten auf den Einzelzimmern.

Der Schalker Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger stehe mit den zuständigen Behörden in Kontakt, um falls notwendig weitere Maßnahmen zu besprechen und einzuleiten.

1. FC Köln hofft auf Schalker Schützenhilfe

Das Spiel zwischen den bereits abgestiegenen Schalkern und der Berliner Hertha beobachten vor allem die Fans des 1. FC Köln, aktuell nur 17. in der Tabelle, gebannt. Denn die Kölner kämpfen mit Hertha BSC um den Klassenerhalt in der Bundesliga. Mit einem Dreier gegen Schalke kann Berlin schon auf fünf Zähler vom 1. FC Köln davonziehen. Am kommenden Samstag dann treffen beide Teams im direkten Duell aufeinander. Rechnerisch droht dann schon der FC-Abstieg.

Dass die ersatzgeschwächten Schalker dem 1. FC Köln mit einem Sieg gegen Hertha im Abstiegskampf helfen können, ist eher unwahrscheinlich. (eha)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.